20.08.2014 | Entgelt

Zulagen für Brandenburgs Polizisten steigen

Über höhere Zulagen, etwa für Nachtschichten, können sich künftig Brandenburgs Polizisten freuen.
Bild: MEV-Verlag, Germany

Die Zulagen für Brandenburgs Polizisten sollen steigen, betroffen von der neuen Regelung sind etwa Sonn- und Feiertagszuschläge oder Schichtzulagen. Die Polizei-Gewerkschaft begrüßt die Kabinettsentscheidung als "längst überfällig".

Das rot-rote Kabinett habe am Dienstag eine entsprechende Verordnung beschlossen, teilte die Staatskanzlei am Dienstag mit. Diese märkische Rechtsgrundlage für Erschwerniszulagen wird die bislang geltende bundesrechtliche Regelung abschaffen. Es geht etwa um die Höhe für Sonn- und Feiertagszuschläge oder Schichtzulagen. Erstmals profitieren auch Personenschützer und mobile Fahndungseinheiten von der Zulage, wie es hieß.

Beträge waren teilweise seit Jahren nicht erhöht worden

Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) nannte die Entscheidung "längst überfällig". Bereits seit 2008 habe sie für ein Anheben der Zulagensätze gekämpft.

Die Beträge waren teilweise seit Jahren nicht mehr erhöht worden. "Ich bin daher sehr froh, dass wir jetzt eine deutliche Erhöhung einiger Zulagen vornehmen konnten", hatte Brandenburgs Finanzminister Christian Görke (Linke) vorab erklärt.

Schlagworte zum Thema:  Entgelt, Zulage, Polizei

Aktuell

Meistgelesen