21.08.2013 | Dossenheim

Tödliche Schüsse auf Eigentümerversammlung

Eigentümerversammlung endet mit drei Toten
Bild: Arno Bachert ⁄

Ein Wohnungseigentümer hat auf einer Eigentümerversammlung in Dossenheim zwei Miteigentümer und sich selbst erschossen. Vermutliches Motiv: Streit über die Jahresabrechnung.

Ein 71-jähriger Mann ist auf einer Wohnungseigentümerversammlung in Dossenheim bei Heidelberg ausgerastet. Nachdem er zuvor der Versammlung verwiesen worden war, kehrte er bewaffnet zurück. Er erschoss zwei Miteigentümer, 82 bzw. 54 Jahre alt, und verletzte mehrere Personen durch Schüsse, darunter seine Ehefrau. Anschließend tötete er sich selbst.

Der Polizei zufolge fühlte sich der Wohnungseigentümer bei der Jahresabrechnung betrogen. Laut Medienberichten war es in der Gemeinschaft in der WEG mehrfach zu gerichtlichen Auseinandersetzungen gekommen. Die Tatwaffe befand sich legal im Besitz des Täters, er war Sportschütze.

Schlagworte zum Thema:  Eigentümerversammlung

Aktuell

Meistgelesen