Abmahnung, Untervermietung (dauerhaft)

Kurzbeschreibung

Der Mieter hat ohne Erlaubnis des Vermieters ein bzw. mehrere Zimmer untervermietet. Der Vermieter mahnt dieses Verhalten ab und fordert den Mieter auf, das Untermietverhältnis zu beenden.

Vorbemerkung

Ohne Erlaubnis des Vermieters ist der Mieter nicht berechtigt, die Wohnung oder Teile davon unterzuvermieten.

Hinsichtlich der Erlaubnis ist zu unterscheiden:

  • Geht es um die Untervermietung von Teilen der Wohnung, also um einen Fall des § 553 BGB, hat der Mieter einen einklagbaren Anspruch gegen den Vermieter auf Erlaubnis der Untervermietung, wenn er ein berechtigtes Interesse an der Untervermietung hat.
  • Diesen Anspruch hat er, möchte er die gesamte Wohnung untervermieten, nicht. Es kommt auch nicht auf ein ggf. vorliegendes berechtigtes Interesse an. Fragt der Mieter um Erlaubnis und verweigert der Vermieter die Untervermietung, kann der Mieter außerordentlich unter Einhaltung der gesetzlichen Frist kündigen.

Verweigert der Vermieter die Erlaubnis und der Mieter vermietet dennoch unter oder wird der Vermieter gar nicht erst um Erlaubnis gefragt, kann er das Mietverhältnis nach entsprechender Abmahnung außerordentlich fristlos gem. § 543 Abs. 2 Nr. 2 BGB kündigen. Zu beachten ist, dass dem Mieter in dem Abmahnschreiben ausreichend Zeit gegeben wird, das Untermietverhältnis zu kündigen.

Abmahnung, Untervermietung (dauerhaft)

Herr / Frau / Eheleute

(Name und Anschrift des Mieters)

____________________, den ____________________

Mietverhältnis

Hier: Abmahnung wegen unerlaubter Untervermietung

Sehr geehrte/r ____________________,

bedauerlicherweise musste festgestellt werden, dass Sie _____ Zimmer der Ihnen überlassenen Mieträume / die Ihnen überlassene Mietwohnung unberechtigt untervermietet haben.

Nach den mietvertraglichen Vereinbarungen haben Sie vor der Untervermietung der Mieträume oder eines Teils davon die Zustimmung des Vermieters einzuholen. Ohne vorher um diese Erlaubnis zu bitten, haben Sie _____ Zimmer / die Wohnung seit dem _______________ untervermietet.

Durch diese unerlaubte Untervermietung verstoßen Sie in erheblichem Maße gegen Ihre Verpflichtungen als Mieter, weshalb ich Sie auffordern muss, diese unverzüglich, spätestens aber bis zum _______________ zu beenden.

Zudem werden Sie hiermit aufgefordert, künftig Ihre sich aus den mietvertraglichen Vereinbarungen ergebenden Verpflichtungen korrekt zu erfüllen.

Kommen Sie dieser Aufforderung nicht nach und muss weiterhin bzw. erneut eine unberechtigte Untervermietung festgestellt werden, müssen Sie weitere Konsequenzen für das bestehende Mietverhältnis, insbesondere dessen außerordentliche fristlose Kündigung befürchten. Zudem müssen Sie die gerichtliche Durchsetzung der mir zustehenden Unterlassungsansprüche befürchten.

Mit freundlichem Gruß

Vermieter

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt VerwalterPraxis. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich VerwalterPraxis 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge