09.05.2014 | Steuertipp der Woche

Auch eine Pensionszusage kann zur Steuerfalle werden

Eine Pensionszahlung kann ein warmer Geldregen für Geschäftsführer sein, aber auch zu Ärger mit dem Finanzamt führen.
Bild: Haufe Online Redaktion

Gewährt eine GmbH ihren Gesellschafter-Geschäftsführern besondere finanzielle Vergünstigungen, schauen die Finanzämter genau hin, ob nicht eine verdeckte Gewinnausschüttung vorliegt. Sogar eine Pensionszusage kann darunter fallen, wie ein BFH-Urteil zeigt.

Das finanzielle Beziehungsgeflecht zwischen Gesellschafter-Geschäftsführern und ihrer GmbH ist in der Praxis über das Gehalt hinaus oftmals dicht geknüpft. So kommt es vor, dass Chefs beispielsweise Räume an die GmbH vermieten, Gegenstände an sie verkaufen oder Waren von der GmbH beziehen. Das ruft immer die Finanzämter auf den Plan. Denn wenn Gehälter, Mieten oder Verkaufspreise hoch sind, wittern die Finanzämter eine unlautere Steuergestaltung, bei der die Geschäftsführer zulasten des Gewinns der GmbH begünstig werden. Im Fachjargon nennt man das eine „verdeckte Gewinnausschüttung“. Ob es sich um eine solche unzulässige Begünstigung handelt oder nicht, wird immer daran gemessen, ob fremde Dritte den gleichen Vorteil erhalten würden.

Auch Verträge enthalten Risiken
Die Finanzämter schauen sich aber nicht nur die Zahlungsflüsse genau an, sondern auch die vertraglichen Vereinbarungen zwischen beiden Seiten, so wie in einem aktuellen Streitfall, in dem es um die Auszahlung der Pensionszusage an einen Gesellschafter-Geschäftsführer ging. Gegenstand des Streits war eine Versorgungszusage für zwei Gesellschafter-Geschäftsführer einer GmbH aus dem Jahr 1984. In der Zusage vereinbarten beide Seiten, dass die Gesellschafter, denen die GmbH je zur Hälfte gehörte, eine einmalige Kapitalzahlung erhalten, sobald sie nach dem vollendeten 60. Lebensjahr aus der Gesellschaft ausscheiden.
Wie in solchen Fällen üblich, schloss die GmbH zur Absicherung dieses Pensionsanspruchs eine Rückdeckungsversicherung ab, also eine Art Lebensversicherung mit regelmäßigen Beiträgen und einer Auszahlung am Ende der Laufzeit des Vertrags. Als der Versicherungsvertrag für einen der beiden Geschäftsführer am 30. Dezember 2005 auslief, überwies die Versicherungsgesellschaft den Auszahlungsbetrag vereinbarungsgemäß an die GmbH, die das Geld wenig später an den Geschäftsführer auszahlte. Der dachte aber noch nicht daran, seinen Chefposten zu räumen.
Damit hatte das Finanzamt einen Hebel in der Hand, um diese Auszahlung als verdeckte Gewinnausschüttung zu behandeln. Begründung: Der Geschäftsführer habe gegen den Wortlaut der Zusage verstoßen, die für den Pensionsanspruch nicht nur die Vollendung des 60. Lebensjahrs, sondern auch den Ausstieg aus den Diensten der GmbH vorausgesetzt habe.

BFH folgt der Argumentation des Finanzamts
Der Bundesfinanzhof (BFH) bestätigte die Argumentation des Finanzamts und des Finanzgerichts in der ersten Instanz (Az. I R 89/12). Da im Vertrag als Bedingung für die Kapitalauszahlung auch das Ausscheiden des Geschäftsführers vereinbart worden sei, sei die Leseart des Finanzamts aus revisionsrechtlicher Sicht nicht zu beanstanden. Wie die Richter weiter ausführten, werde die Bewertung der Auszahlung als eine verdeckte Gewinnausschüttung auch nicht durch den Einwand entkräftet, dass es bei der GmbH nicht zu Vermögensminderung gekommen sei, da die GmbH im Zuge der Auszahlung auch die Pensionsrückstellung aufgelöst habe. Die Vermögensminderung aufgrund der Auszahlung und die Vermögensmehrung aufgrund der Auflösung der Rückstellung seien vielmehr steuerrechtlich getrennt zu behandeln.

Praxistipp
Der Fall zeigt, wie streng die Finanzverwaltung und die Rechtsprechung das finanzielle Beziehungsgeflecht zwischen der GmbH und ihren Gesellschaftern unter die Lupe nehmen. Für betroffene Geschäftsführer bleibt nichts anderes übrig, als derartige Vereinbarungen rechtzeitig mit dem Steuerberater zu prüfen und dann zu überlegen, wie vermieden werden kann, dass das Finanzamt bei derartigen Vereinbarungen den Daumen nach unten hält.

Schlagworte zum Thema:  Pensionszusage, Verdeckte Gewinnausschüttung, Gesellschafter-Geschäftsführer, Steuertipps der Woche

Aktuell

Meistgelesen