Kapitel 7: Eigenkapital / hh) Kündbare Instrumente eines Tochterunternehmens im Konzernabschluss
 

Tz. 205

Bei der bilanziellen Behandlung von Tochterunternehmen im Konzernabschluss, die in der Rechtsform einer PersGes firmieren, erfolgt der Eigenkapitalausweis unabhängig vom Erfüllungsgrad der Kriterien des IAS 32.16A f., die Klassifizierung im Rahmen des Einzelabschlusses wird also nicht auf den Konzernabschluss übertragen. Nach IAS 32.AG29A finden die Ausnahmen für kündbare Instrumente keine Anwendung auf nicht kontrollierende Anteile (vgl. Kapitel 14 Tz. 542 ff.) im Konzernabschluss. Diese sind stets als Fremdkapital auszuweisen, da sie aus Sicht des IASB im Konzernabschluss nicht die Klasse von Instrumenten mit dem Residualanspruch darstellen. Es stellt sich hierbei jedoch die Frage, ob dies unter einheitstheoretischen Gesichtspunkten überhaupt sinnvoll wäre.[409]

[409] Schmidt, BB 2008, 438.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Merkt, Rechnungslegung nach HGB und IFRS (Schäffer-Poeschel). Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Merkt, Rechnungslegung nach HGB und IFRS (Schäffer-Poeschel) 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge