Kapitel 13: Lage- und Manag... / ee5) Stimmrechtskontrolle bei Mitarbeiterbeteiligungen (Nr. 5)
 

Tz. 121

Eine Stimmrechtskontrolle bei Mitarbeiterbeteiligungen ist nach § 289 Abs.  4 Satz 1 Nr. 5 HGB anzugeben, wenn die Kontrolle nicht unmittelbar durch die Mitarbeiter selbst ausgeübt werden kann. Da eine Trennung von Aktie und Stimmrecht gem. § 12 AktG unzulässig ist, ist die Angabepflicht praktisch nur begrenzt von Bedeutung. Dies ist z. B. der Fall, wenn die Stimmrechte in gemeinsamer Berechtigung gehalten (§ 69 Abs.  1 AktG) und durch einen gemeinsamen Vertreter ausgeübt werden. Aber auch die Stimmrechtsausübung über einen Mitarbeiteraktionärsverein führt zu einer Angabepflicht (DRS 20.K205). Die Berichtspflicht begründet kein Auskunfts-/Erkundigungsrecht des Vorstands bzw. keine Anzeigepflicht der Aktionäre (DRS 20.K206).

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Merkt, Rechnungslegung nach HGB und IFRS (Schäffer-Poeschel). Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Merkt, Rechnungslegung nach HGB und IFRS (Schäffer-Poeschel) 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge