Vorsteuerpauschalierung / 3 Übergang von der allgemeinen Besteuerung

Der Übergang von der allgemeinen Besteuerung zur Durchschnittssatzbesteuerung nach den §§ 23, 23a UStG und umgekehrt stellt eine Änderung der für den ursprünglichen Vorsteuerabzug maßgebenden Verhältnisse dar. Deshalb kann durch den Übergang eine Vorsteuerberichtigung notwendig werden.[1] Hierbei ist zu unterscheiden, ob der Übergang von oder zu der allgemeinen Besteuerung erfolgt. Die nachstehende Tabelle soll verdeutlichen, welche Auswirkung die Vorsteuerberichtigung beim Übergang haben kann.

 
Übergang Auswirkung
von der allgemeinen Besteuerung zu § 23 UStG zuungunsten des Unternehmers
von der allgemeinen Besteuerung zu § 23a UStG zuungunsten des Unternehmers
von § 23 UStG zur allgemeinen Besteuerung zugunsten des Unternehmers
von § 23a UStG zur allgemeinen Besteuerung zugunsten des Unternehmers

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Finance Office Premium. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe Finance Office Premium 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge