(1) Mit Freiheitsstrafe von einem Jahr bis zu zehn Jahren wird bestraft, wer

 

1.

Wasser in gefaßten Quellen, in Brunnen, Leitungen oder Trinkwasserspeichern oder

 

2.

Gegenstände, die zum öffentlichen Verkauf oder Verbrauch bestimmt sind,

vergiftet oder ihnen gesundheitsschädliche Stoffe beimischt oder vergiftete oder mit gesundheitsschädlichen Stoffen vermischte Gegenstände im Sinne der Nummer 2 verkauft, feilhält oder sonst in den Verkehr bringt.

 

(2) § 308 Abs. 2 bis 4 gilt entsprechend.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Finance Office Premium. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe Finance Office Premium 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge