Sonstige Forderungen/Verbin... / 3.2 Unterschied zu den passiven Rechnungsabgrenzungsposten

Bei den passiven Rechnungsabgrenzungsposten handelt es sich um Einnahmen vor dem Abschlussstichtag, die Ertrag für eine bestimmte Zeit nach dem Abschlussstichtag darstellen.

 

Praxis-Beispiel

Mieteinnahmen: vorschüssig vom Mieter gezahlt

Unternehmer Hans Groß erhält am 1.12 01 vorschüssig die Miete für 3 Monate, insgesamt 1.500 EUR.

Folge:

Nur die Dezembermiete ist Ertrag des Jahres 01, also 500 EUR. Die Mieten für Januar und Februar 02 muss er daher passiv abgrenzen.

Buchungsvorschlag:

 

Konto

SKR 03 Soll
Kontenbezeichnung Betrag

Konto

SKR 03 Haben
Kontenbezeichnung Betrag
2740 Grundstückserträge 1.000 0990 Passive Rechnungsabgrenzung 1.000
 

Konto

SKR 04 Soll
Kontenbezeichnung Betrag

Konto

SKR 04 Haben
Kontenbezeichnung Betrag
4860 Grundstückserträge 1.000 3900 Passive Rechnungsabgrenzung 1.000

Dagegen dürfen für Einnahmen nach dem Abschlussstichtag, die Ertrag für einen bestimmten Zeitraum vor diesem Stichtag darstellen, keine aktiven Rechnungsabgrenzungsposten gebildet werden.

 

Praxis-Beispiel

Forderung aus Lieferung und Leistung an Kunden

Fliesenleger Hans Groß hat gegen seinen Kunden Wolfgang Müller (Konto 18543) einen Anspruch aus Fliesenlegerarbeiten i. H. v. 5.950 EUR. Die Zahlung war im Dezember 01 fällig. Wolfgang Müller überweist aber erst im Februar 02.

Buchungsvorschlag:

 

Konto

SKR 03 Soll
Kontenbezeichnung Betrag

Konto

SKR 03 Haben
Kontenbezeichnung Betrag
18543 Wolfgang Müller 5.950 8400 Erlöse 19 % USt 5.950
 

Konto

SKR 04 Soll
Kontenbezeichnung Betrag

Konto

SKR 04 Haben
Kontenbezeichnung Betrag
18543 Wolfgang Müller 5.950 4400 Erlöse 19 % USt 5.950

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Finance Office Professional. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Finance Office Professional 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge