Controlling: Einfaches Cont... / 3.2 Der Unternehmensberater

Die letzte Aussage für den Steuerberater, zu teuer, zu langsam und zu wenig Fachmann, gilt auch für einen Unternehmensberater. Dieser kann helfen vor allem bei weitreichenden Entscheidungen wie der Eroberung neuer Märkte. Hier leistet der Controller auch individuelle Arbeit bei der Beschaffung und Bewertung von Informationen. Vor allem kann der Unternehmensberater helfen, funktionierende und auf das jeweilige Kleinunternehmen zugeschnittene Controllingsysteme zu entwickeln. Folgende Fragen werden gemeinsam mit dem Unternehmer beantwortet:

  • Welche Daten werden für die wichtigsten Entscheidungen und Analysen regelmäßig benötigt?
  • Wann müssen die Daten aus den Unternehmenswerten errechnet und vorgelegt werden?
  • Woher stammen die dafür notwendigen Informationen?
  • An wen werden die Daten berichtet und in welcher Form geschieht dies?

Ziel ist es, ein System für den täglichen Gebrauch zu schaffen. Die spätere Nutzung, also das Füllen mit Daten und die Auswertung und Analyse der Informationen erfolgt dann im System des Unternehmens selbst oder durch die Verarbeitung der Buchhaltungsdaten beim Steuerberater.

 

Praxis-Tipp

Staatliche Förderung

Unternehmensberatung ist teuer. Da auch die staatlichen stellen erkannt haben, dass gerade kleine Unternehmen externe Hilfe benötigen, gibt es Zuschüsse zur Beratung von der EU, vom Bund und von den Ländern. Vor allem junge Unternehmen können davon profitieren. Fragen Sie Ihre Bank oder Ihren Steuerberater oder informieren Sie sich bei der KfW Bank (www.kfw.de).

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Finance Office Professional. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Finance Office Professional 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Artikel.


Meistgelesene beiträge