Jörg Baetge/Peter Wollmert/... / IX. Zuwendungen der öffentlichen Hand (Abschnitt 24)
 

Tz. 149

Stand: EL 28 – ET: 03/2016

Für den Bereich der Zuwendungen der öffentlichen Hand hat der IASB ein eigenes KMU-Modell entworfen. Danach sind Zuwendungen der öffentlichen Hand in Abhängigkeit von der Art der Zuwendung wie folgt zu behandeln:

  • Eine Zuwendung, an die keine Leistungsverpflichtungen geknüpft sind, ist als Ertrag zu erfassen, wenn die Mittel gewährt werden.
  • Eine Zuwendung, an die spezielle Leistungsverpflichtungen geknüpft sind, ist als Ertrag zu erfassen, wenn die Leistungsverpflichtungen erfüllt sind.
  • Bereits erhaltene Zuwendungen, die noch nicht die Kriterien zur Erfassung eines Ertrags erfüllen, sind als Verbindlichkeit auszuweisen bis die Kriterien erfüllt sind.

Zuwendungen sind zum beizulegenden Zeitwert der erhaltenen oder ausstehenden Vermögenswerte zu bewerten.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Baetge, Rechnungslegung nach IFRS (Schäffer-Poeschel). Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Baetge, Rechnungslegung nach IFRS (Schäffer-Poeschel) 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge