| Psychische Gesundheit von Beschäftigten

Zentrale Rolle der Führungskräfte

Kernkompetenz von Führungskräften: zuhören können
Bild: PhotoAlto

Führungskräfte beeinflussen den Erfolg eines Unternehmens maßgeblich. Was viele unterschätzen: Sie sind auch verantwortlich dafür, dass es ihren Mitarbeitern psychisch gut geht.

Vorgesetzte können den psychischen Zustand der Beschäftigten beeinflussen, wenn es u. a. um Termin- und Leistungsdruck, Anforderungen, Überstunden und Arbeitszeiten, Erreichbarkeit sowie soziale Unterstützung geht.

Führungskräfte müssen psychische Belastungen erkennen können

Wer Führungskraft wird, kann nicht per se – gesund und kompetent – führen. Führungskräfte sensibilisieren heißt also in erster Linie, dass sie sich ihrer eigenen Ressourcen und Fähigkeiten bewusst werden.

Dies kann z. B. über Weiterbildungen oder ein Coaching erfolgen. Nur wer weiß, wovon er spricht, wer seine eigenen Bedürfnisse und Grenzen kennt, kann auch bei anderen erkennen, wenn sie sich gesundheitsschädlich verhalten.

Psychische Gesundheit fördern - Führungskräfte brauchen Handlunsgspielräume

Die psychishce Gesundheit fördern können Führungskräfte nur dann, wenn sie neben Wissen und Können auch den notwendigen Handlungsspielraum haben. Und was für die Führungskraft zutrifft, gilt auch für die Mitarbeiter.

So heißt es im iga.Report, dass sich die psychische Gesundheit von Beschäftigten besonders erhalten bzw. verbessern lässt, wenn Handlungsspielräume und Beteiligungsmöglichkeiten bei der Arbeit erweitert werden.

iga.Report 29 Führungskräfte sensibilisieren und Gesundheit fördern

Der iga.Report 29 "Führungskräfte sensibilisieren und Gesundheit fördern" widmet sich dem Zusammenhang zwischen Führung und psychischer Gesundheit. Artikel und Interviews, wissenschaftliche Erkenntnisse sowie Beispiele aus der Praxis belegen, wie das Führungsverhalten das Wohlbefinden der Beschäftigten wesentlich beeinflusst.

Mehr News zum Thema "Gesund Führen"

Das könnte Sie auch interessieren:

Gesunde Führung - psychische Belastungen müssen nicht sein

Betriebliches Gesundheitsmanagement - Gesunde Führung stärkt Mitarbeiterpsyche

Aufgabengestaltung bei Mitarbeitern - Burnoutprävention durch gesunde Führung

Schlagworte zum Thema:  Gesunde Führung, Psychische Gesundheit, Psychische Belastung, Resilienz, Betrieblicher Gesundheitsschutz, Betriebliches Gesundheitsmanagement, Vorgesetzter, Führungskräfte, Führungskraft

Aktuell

Meistgelesen