| Psychische Gesundheit

Welche Unterstützung wünschen sich betriebliche Akteure?

Psychische Belastung - zentrales Thema beim Betrieblichen Gesundheitsmanagement
Bild: MEV Verlag GmbH, Germany

Die Hamburger Arbeitsschutzpartner wollten es genau wissen: Welche Unterstützung wünschen sie die betrieblichen Akteure für ihren Betrieb, wenn es um das Thema psychische Gesundheit geht? Und welche externen Angebote halten sie für geeignet? Die Ergebnisse der Befragung liegen jetzt vor.

433 Personen aus Unternehmens- und Geschäftsleitung, Personalabteilung, Betriebs- und Personalrat sowie Fachkräfte für Arbeitssicherheit und Betriebsärzte wurden zu ihrem Bedarf befragt. Die Ergebnisse zu „Welche Unterstützung wünschen sich betriebliche Akteure?“ zeigen, dass das Thema psychische Gesundheit in der Arbeitswelt ein wichtiges Handlungsfeld und als solches auch in den Betrieben angekommen ist. Doch die Informationen dazu sind bei Weitem noch nicht ausreichend.

Größter Informations- und Beratungsbedarf bei der Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen

Die Verantwortlichen in Sachen Arbeits- und Gesundheitsschutz in den Betrieben wünschen sich Informationen und Beratung besonders in Bezug auf die Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastung. Hier ist der Unterstützungsbedarf bei allen am größten. 78 % der Fachsicherheitskräfte und Betriebsärzte gaben hier einen hohen Bedarf an.

Eine gute Einführung und ein umfangreicher Überblick bietet der Haufe-Fachbeitrag "Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen".

Bedarf von Unternehmensleitung und Personalabteilung bzw. Betriebs- und Personalräten unterschiedlich

Einen hohen Informations- und Beratungsbedarf zur Arbeitsgestaltung sowie zu Verfahren zur Analyse von Arbeitsbedingungen nannten vor allem die Betriebs- und Personalräte. Hier ist der Bedarf fast dreimal bzw. mehr als doppelt so hoch wie auf Seite der Unternehmensleitung und Personalabteilung.

Die Systemergonomie betrachtet den Arbeitsplatz als Ganzes, als Einheit aus gestellter Arbeitsaufgabe, den daran angepassten Arbeitsmitteln, dem Arbeitsumfeld und dem arbeitenden Menschen. Mehr dazu erfahren Sie in dem gleichnamigen Haufe-Lexikonstichwort "Systemergonomie".

Gegen psychische Belastungen vorbeugen und damit umgehen lernen

Die drei wichtigsten externen Angebote waren für alle Befragten:

  • eine Anlaufstelle für psychisch belastete Beschäftigte zur Vorbeugung gesundheitlicher Probleme,
  • eine Anlaufstelle für Führungskräfte zum Umgang mit psychisch belasteten Beschäftigten sowie
  • Coaching und Training für Führungskräfte.

Internetportale und Seminare unterschiedlich wichtig

Andere Angebote wie spezielle Internetportale, Netzwerke oder Seminare wurden dagegen als unterschiedlich hilfreich bewertet.

Das könnte Sie auch interessieren:

Burnoutprävention durch gesunde Führung

Resilienz - was ist das eigentlich?

Schlagworte zum Thema:  Psychische Belastung, Depression, Betriebliches Gesundheitsmanagement, Burnout

Aktuell

Meistgelesen