16.12.2014 | Führungskonzepte aus der Glücksforschung

Glücksfaktoren - Quellen des Wohlbefindens

Ohne Glück kein subjektives Wohlbefinden
Bild: Haufe Online Redaktion

Welche Glücksfaktoren sind für subjektives Wohlbefinden wichtig? Das muss man wissen, wenn man bewerten möchte, was betrieblich möglich ist, um Glück und Zufriedenheit der Mitarbeiter am Arbeitsplatz zu fördern.

Erkenntnisse aus der Glücksforschung können helfen, die Zufriedenheit im Bereich Mitarbeiterführung, Arbeitsplatzgestaltung und Work-Life-Balance zu erhöhen.

Von der Glücksforschung wurden Glücksfaktoren identifiziert

Glücksfaktoren können z. B. sein:

  • funktionierende soziale Beziehungen, z. B. in der Partnerschaft, der Familie, den Freunden, den Kollegen - Gemeinschaft, Zuwendung und Fürsorge sind menschliche Grundbedürfnisse,
  • physische und psychische Gesundheit und Gesundheitsschutz,
  • Engagement und befriedigende Arbeit und Aufgaben - Grundbedürfnis nach sinnhaftem Tun und Wertschätzung, Anerkennung,
  • persönliche Freiheit und angemessenes Maß an Eigenverantwortung,
  • innere Haltung, wie Dankbarkeit und Optimismus, Emotionssteuerung und Lebensphilosophie oder Spiritualität, d. h. eine persönliche Suche nach einem übergeordneten Sinn des Lebens,
  • ausreichendes Einkommen zur Befriedigung der materiellen (physischen) Grundbedürfnisse und finanzielle Sicherheit.

Auch die Arbeit an sich stellt einen wichtigen Glücksfaktor dar

Erwerbstätige Menschen sind oft glücklicher als nicht erwerbstätige Menschen. Ein Arbeitsplatz macht zufriedener als Beschäftigungslosigkeit.

Viele brauchen Arbeit, um etwas Sinnvolles mit der Zeit anfangen zu können und letztlich, um Einkommen zu erwirtschaften.

Arbeit schafft Möglichkeiten zur geistigen Weiterentwicklung und vermittelt das Gefühl, gebraucht zu werden, stärkt unser Selbstvertrauen, schafft Identität und bietet soziale Kontaktmöglichkeiten.

Gesundes Führen mit Erkenntnissen der Glücksforschung

Lesen Sie mehr dazu in dem Buch "Gesundes Führen mit Erkenntnissen der Glücksforschung" von Karlheinz Ruckriegel, Prof. Dr. Dr. Günter Niklewski und Andreas Haupt.

Mit Erkenntnissen aus der aktuellen Glücksforschung spannt es einen Bogen von der Analyse heutiger Arbeitsbedingungen und ihren gesundheitlichen Auswirkungen bis hin zu konkreten Handlungsempfehlungen für eine gesundheitsorientierte Betriebsführung. Im Fokus stehen dabei Gesundheit, Lebensqualität, Mitarbeitermotivation und Unternehmensproduktivität.

Schlagworte zum Thema:  Glück, Gesunde Führung, Führung, Mitarbeiterorientierte Führung, Zufriedenheit, Wohlbefinden, Resilienz, Betriebliches Gesundheitsmanagement

Aktuell

Meistgelesen