| Alles andere als Zeitverschwendung

Warum Meditieren gut tut

Meditieren - Eintauchen in die innerer Ruhe
Bild: MEV Verlag GmbH, Germany

Gelassen, entspannt, in sich ruhend - irgendetwas ist anders beim Kollegen aus dem Nachbarbüro. Vielleicht hat er Meditieren für sich entdeckt und merkt, dass das alles andere als Zeitverschwendung ist.

Es sind nur ein paar Minuten am Tag. Doch die Wirkung kann nachhaltig sein. Wer regelmäßig meditiert, wird Veränderungen an sich feststellen.

Alles andere als Zeitverschwendung: Warum Meditieren gut tut

Mareike Lange, Lehrerin für Meditation und Achtsamkeit, beschreibt in einem Erfahrungsbericht, warum sie täglich meditiert: Meine 9 Gründe, für die tägliche Meditation.

Wichtig ist, auch das Meditieren gelassen anzugehen, betont Mareike Lange: "Du musst nicht gleich mit 30 Minuten beginnen. 10 Minuten genügen für den Anfang. Das kannst du steigern, sobald du dich an das Sitzen gewöhnt hast."

Click to tweet

Mehr zum Thema Achtsamkeit

Der kleine Urlaub für Zwischendurch - Achtsamkeit kann man trainieren
Achtsamkeit - geistige und körperliche Wirkung belegt

Schlagworte zum Thema:  Achtsamkeit, Betriebliches Gesundheitsmanagement, Stressabbau

Aktuell

Meistgelesen