Fachbeiträge & Kommentare zu Projektcontrolling

Beitrag aus Haufe Finance Office Premium
Digitale Transformation des... / 1 Digitale Transformation des Controllings in Zeiten des Wandels

Transformation und Weiterentwicklungen sind die Treiber einer funktionierenden Marktwirtschaft. Neue Technologien, Produkte, Regulatorien und soziale Entwicklungen verändern Märkte, Konsumverhalten, Wertschöpfungsketten und Geschäftsmodelle. Daraus resultieren Anpassungen und Veränderungen in Unternehmen und Organisationen. Gehen diese über den Rahmen natürlicher organischer...mehr

Beitrag aus Haufe Finance Office Premium
Kundenverträge und Fertigun... / 2.3.1 Inputorientierte Methoden zur Feststellung des Leistungsfortschritts

Rz. 42 Zu den inputorientierten Methoden, die zu einer globalen Feststellung des Erfüllungsgrads von Leistungsverpflichtungen führen, zählen insbesondere die Cost-to-Cost -Methode, die auf das Verhältnis der bis zum Stichtag angefallenen Auftragskosten zu den gesamten erwarteten Auftragskosten des Kundenvertrags abstellt. Effort-Expensed -Methode. Diese Methode misst den Erfüllu...mehr

Beitrag aus Haufe Finance Office Premium
Projektmanagement: So plane... / 1 Grundlagen von Projektmanagement

Sehen wir uns aber zunächst kurz den Projektbegriff etwas näher an. Bei einem Projekt handelt es sich um ein zielgerichtetes, einmaliges Vorhaben, das aus Teiltätigkeiten mit jeweils Anfangs- und Endterminen besteht. Bei der Durchführung eines Projekts treten typischerweise Spannungen zwischen verfügbarer Zeit, vorhandener Ressourcen (wie Personal oder verfügbares Budget) un...mehr

Beitrag aus Haufe Finance Office Premium
Forschungs- und Entwicklung... / 2.1.2 Kriterien der Aktivierungsfähigkeit und Trennung von Forschung und Entwicklung

Rz. 10 Im HGB existieren keine Kriterien für eine Aktivierungsfähigkeit. Die in IAS 38.57 vorgeschriebenen Kriterien durften bis zum Inkrafttreten des DRS 24 nur als Auslegungshilfe im Rahmen der Aktivierung von selbst erstellten immateriellen Anlagen dienen, wenn diese mit den handelsrechtlichen GoB vereinbar waren. Nach DRS 24.45 ist bestimmt, dass ein in der Entstehung be...mehr

Beitrag aus Haufe Finance Office Premium
Controlling von Start-Ups &... / 3.6.6 Fazit

Das Controlling spielte in der Signavio GmbH bis zum Investoreneinstieg eine untergeordnete Rolle. Dies lag unter anderem an der guten bisherigen Geschäftstätigkeit und der relativ geringen Anzahl von Mitarbeitern. Die Anforderungen des Investors und der Strategieänderung machten jedoch deutlich, dass eine gute Planung, Kontrolle und frühzeitige Steuerung in der Grow-Phase e...mehr

Beitrag aus Haufe Finance Office Premium
Wie Projekte die Erfolgs-, ... / 3 Transparenz der Einflüsse aus Projekten in der unterjährigen Berichterstattung

Die GuV in der unterjährigen Berichterstattung wird durch eine Vielzahl an Einflüssen dominiert: Ergebnis aus dem Verkauf der Produkte und Leistungen aus dem operativen Geschäft; Effekte aus Projekten; Effekte aus Expansion; Kriseneffekte, die einzelne Geschäftsfelder oder Regionen betreffen; bilanzielle und steuerliche Effekte. Um eine vollständige Transparenz der einzelnen Effek...mehr

Beitrag aus Haufe Finance Office Premium
Wie Projekte die Erfolgs-, ... / 4 Gegenüberstellung der Projektauswirkungen auf GuV, Bilanz und Cashflow im Plan-Ist-Vergleich

Durch die Separierung der GuV in eine operative, eine Projekt- und eine nicht operative GuV im Rahmen der Planung sind die Voraussetzungen für einen Plan-Ist-Vergleich geschaffen worden. Jetzt muss in der laufenden Ist-Berichtserstattung sichergestellt werden, dass die Projektwerte auf separate Projektnummern gebucht werden, damit eine Separierung auch im Plan-Ist-Vergleich ...mehr

Beitrag aus Haufe Finance Office Premium
Saisonverlauf der Aufgaben ... / 1.3.3 Abschluss von Kostenrechnungsaufgaben

Neben der Kostenträger- und der Kostenstellenrechnung betreut die Kostenrechnung weitere regelmäßige Aufgaben, die permanent weitergeführt werden oder nach dem Jahresabschluss noch nicht beendet sind. Beispiele dazu sind: Projektcontrolling Projekte sind am wenigsten abhängig von einem Kalenderjahr. Sie haben eine eigene Terminplanung, die jedoch in vielen Unternehmen das Ende...mehr

Beitrag aus Haufe Finance Office Premium
Informationstechnik: Hardwa... / 4.4.6.2 Bewertung

Rz. 126 Erstbewertung Sofern eine Trennung der beiden Phasen möglich ist oder nur eine Entwicklung vorliegt, dürfen nur die Entwicklungskosten, nicht jedoch die Forschungskosten angesetzt werden. Folglich markiert der identifizierbare Übergangszeitpunkt von der Forschungs- zur Entwicklungsphase den frühestmöglichen Zugangszeitpunkt der Software. Die Feststellung des Übergangs...mehr

Beitrag aus Haufe Finance Office Premium
Green Controlling / 4.4.1 Set-up des Prozesses

Mit den Anforderungen, die an "sein" Management Reporting gestellt werden, ist ein Controller i. d. R. gut vertraut. Üblicherweise existiert ein Schema interner Steuerungskennzahlen, welches die Nachfrage der Entscheidungsträger abdeckt und die Bedürfnisse z. B. der Kapitalgeber bzw. des Kapitalmarkts befriedigt. Abb. 23: Externe und interne Anforderungen an die Messinstrumen...mehr

Buchungssatz aus Haufe Finance Office Premium
Immaterielle Wirtschaftsgüt... / 10 Immaterielle Wirtschaftsgüter im Umlaufvermögen

Im Bereich des Umlaufvermögens unterliegen immaterielle Wirtschaftsgüter keiner Aktivierungsbeschränkung. Daher sind sowohl erworbene als auch selbst hergestellte immaterielle Wirtschaftsgüter des Umlaufvermögens auszuweisen. Die Abgrenzung zum Anlagevermögen liegt in der Zweckbestimmung des jeweiligen Wirtschaftsguts. Wirtschaftsgüter, die dem Unternehmen dauerhaft dienen, ...mehr

Beitrag aus Haufe Finance Office Premium
Kommunikationscontrolling / 6 Literaturverzeichnis

Buchele, "It´s a long way to the top if you want to take control" – wie Kommunikationsmanagement und Kommunikationscontrolling optimal zusammenspielen. Seminar-/Vorlesungsmanuskript Kommunika­tionscontrolling, für Masterstudiengang Communication Management, Universität Leipzig, 2009. CA Akademie AG, Seminarmappe Stufe I "Controllers Best Practice", Stand: 2016. Friedag/Schmidt...mehr

Beitrag aus Haufe Finance Office Premium
Risikomanagement: Unternehm... / 7 Literaturhinweise

Ballwieser, Die Wahl des Kalkulationszinsfußes bei der Unternehmensbewertung unter Berücksichtigung von Risiko und Geldentwertung, in: Betriebswirtschaftliche Forschung und Praxis, 33. Jg. 1981, S. 97–114. Baum/Coenenberg/Günther, Strategisches Controlling, 4. Auflage, 2007. Berger/Gleißner, Modernes Risikomanagement, in: wisu, 2013, H. 4, S. 525–530. Bowman, A-Risk-Return-Para...mehr

Beitrag aus Haufe Finance Office Premium
In-Memory-Technologien: Pot... / 4.2 Implikationen der In-Memory-Technologie auf Hauptprozesse

mehr

Beitrag aus Haufe Finance Office Premium
Psychologie für Controller:... / 2.3 Anchoring bei der Projektkalkulation

Referenzwerte als Anker für Einschätzungen Zur schnelleren Einschätzung von Sachverhalten benutzen Menschen Ausgangswerte (= Anker), die auf gelernten oder gegebenen Werten basieren. Zahlreiche Studien zeigen, dass die menschliche Wahrnehmung sich durch irrelevante Ankerwerte täuschen lässt. So kann eine zufällig gegebene Zahl die Einschätzung einer ganz anderen, damit nicht ...mehr

Beitrag aus Haufe Finance Office Premium
Auf dem Weg zum Controlling... / 3.4.1 Alle Aspekte des Geschäfts in betriebswirtschaftliche Zielsetzung, Planung und Steuerung einbeziehen

Das Controlling – die betriebswirtschaftliche Zielsetzung, Planung und Steuerung – konzentrierte sich in der Anfangszeit vor allem auf den finanziellen Bereich der Unternehmen. Im Laufe der Zeit haben sich jedoch vielfältige spezialisierte Controllingbereiche in der Praxis etabliert, z. B. Vertriebs- und Kundencontrolling, Personalcontrolling, Projektcontrolling, F&E-Control...mehr

Beitrag aus Haufe Finance Office Premium
Das IGC Controlling-Prozess... / 3.7 Projektcontrolling

Ziele Projektcontrolling hat das Ziel, das Management bei der erfolgreichen Auswahl und Steuerung von Projekten zu unterstützen. Es schafft Transparenz über Wirtschaftlichkeit, Nutzen und Ergebnissen von Projekten sowie die Einhaltung von Qualitäts-, Zeit- und Kostenzielen. Projektcontrolling bildet damit die Basis für erfolgreiches Projektmanagement (vgl. Abb. 17). Inhalte Pr...mehr

Beitrag aus Haufe Finance Office Premium
Das IGC Controlling-Prozess... / 7 Literaturhinweise

Adam, Investitionscontrolling, 3. Aufl. 1999. Brauchle/Hanisch, Big Data und Analytics in der Unternehmenssteuerung – Anwendungsbeispiele aus dem Finanzbereich eines Automobilherstellers, in Kieninger (Hrsg.), Digitalisierung der Unternehmenssteuerung, 2017. Bürgel, Controlling von Forschung und Entwicklung, 1989. Coenenberg/Fischer/Günther, Kostenrechnung und Kostenanalyse, 7....mehr

Beitrag aus Haufe Finance Office Premium
Das IGC Controlling-Prozess... / 3.3 Investitionscontrolling

Ziele Mithilfe des Investitionscontrollings sollen rationale Investitionsentscheidungen getroffen und Investitionsprojekte erfolgreich gesteuert werden. Dazu schafft das Investitionscontrolling Transparenz über die Wirtschaftlichkeit und Finanzierbarkeit von Investitionen und legt entsprechende Standards ihrer Beurteilung und Dokumentation fest (vgl. Abb. 12). Inhalte Investit...mehr

Beitrag aus Haufe Finance Office Premium
Das IGC Controlling-Prozess... / 2.4 Das Controlling-Prozessmodell

Ziel des Controlling-Prozessmodells ist es, der Dokumentation, Analyse, Bewertung und Gestaltung von Controllingprozessen sowie der Kommunikation über Controllingprozesse zu dienen. Es soll wesentlich dazu beitragen, ein einheitliches Controllingverständnis zu fördern. Folglich muss es weitgehend dem Anspruch der Vollständigkeit und Allgemeingültigkeit gerecht werden. Qualitä...mehr

Beitrag aus Haufe Finance Office Premium
Projektkalkulation: So führ... / Literaturtipps

mehr

Beitrag aus Haufe Finance Office Premium
Controller-Kompetenzen im Z... / 2.3 Ein Kompetenzprofil für den klassischen Werkscontroller

Wie zuvor beschrieben, umfasst das Controller-Kompetenzmodell der IGC nicht nur einen hierarchischen Kompetenzkatalog, sondern auch darauf aufbauende Muster-Funktions- und -Kompetenzprofile. Diese dienen dazu, die im Kompetenzkatalog identifizierten und nach Controlling-Prozessen geordneten Controller-Kompetenzen bestimmten Controller-Positionen zuzuordnen. Für eine konseque...mehr

Beitrag aus Haufe Finance Office Premium
Forschung und Entwicklung: ... / 4.2 Die wichtigsten Kennzahlen im Projektcontrolling

Fertigstellungsgrad eines Projekts Eine wichtige Kennzahl ist hier der Fertigstellungsgrad eines Projekts, der sich als gewichteter Durchschnitt der Fertigstellungsgrade aller Arbeitspakete errechnet. Der Fertigstellungsgrad der einzelnen Arbeitspakete wird entweder von den einzelnen Arbeitspaketverantwortlichen geschätzt oder ganz pragmatisch wie folgt bestimmt: abgeschlossen...mehr

Beitrag aus Haufe Finance Office Premium
Forschung und Entwicklung: ... / 4.1 3 Dimensionen des Projektcontrollings beachten

Projektcontrolling Da F&E ganz überwiegend in Form von Projekten abläuft, kommt im Processing-System dem Projektcontrolling eine besondere Bedeutung zu. Dabei müssen alle 3 Dimensionen des magischen Dreiecks des Projektcontrollings berücksichtigt werden (vgl. Abb. 3). Dies verlangt ein systematisches F&E-Projektmanagement, da nur auf Basis detaillierter Projektpläne ein Proj...mehr

Beitrag aus Haufe Finance Office Premium
IT-Managementstrategie förd... / 4.1 Anforderungsmanagement und Projektcontrolling

Vorgaben der Fachbereiche strukturieren Gemäß den Vorgaben der IT-Managementstrategie wurden das Anforderungsmanagement und das Programm-/Projektmanagement als organisierte Prozesse eingerichtet. Deren Gestaltung im Hinblick auf Controlling-Erfordernisse, insbesondere die Durchsetzung präziser Anforderungs- und Projektspezifikationen, sind wesentliche Erfolgsfaktoren für die ...mehr

Beitrag aus Haufe Finance Office Premium
IT-Managementstrategie förd... / 1 IT treibt Leistungsinnovation und Rationalisierung voran

Strategischer Wandel Vor rund 15 Jahren gründeten die Stadtwerke Münster ihre Informationstechnologie (IT) vollständig in eine externe IT-Tochtergesellschaft aus. Zur Steuerung der Geschäftsbeziehung verblieb lediglich ein interner IT-Koordinator im Hause. Dieses Modell erschien in der damaligen Unternehmens- und Marktsituation zweckmäßig, insbesondere weil das fach- und proz...mehr

Beitrag aus Haufe Finance Office Premium
Kennzahlen zur wirksamen Pr... / 2.7 Tipps für die Anwendung der Earned-Value-Analyse

Projekt sorgfältig bis auf die Ebene der Arbeitspakete planen (mindestens 60 Arbeitspakete). Sind die Arbeitspakete sehr klein, so ist der Aufwand für die Datenerfassung hoch. Dagegen kann bei zu grober Definition die Leistung nicht mit genügender Genauigkeit gemessen werden. Als Orientierung für die optimale Dauer eines Arbeitspakets kann der Zyklus der Lohn- und Gehaltsabre...mehr

Beitrag aus Haufe Finance Office Premium
Forschung und Entwicklung: ... / Zusammenfassung

Überblick Der Forschungs- und Entwicklungsbereich (F&E-Bereich) lässt sich besonders schwer durch Kennzahlen steuern. Dennoch gibt es eine Reihe weit verbreiteter F&E-Kennzahlen, deren Einsatz allerdings mit einigen Schwierigkeiten einhergeht. Der Beitrag stellt diese vor und geht auf die Möglichkeiten und Herausforderungen in der Nutzung ein. Zur Strukturierung der Kennzahle...mehr

Beitrag aus Haufe Finance Office Premium
Forschung und Entwicklung: ... / 8 Zusammenfassung und Ausblick

Strategische Bedeutung Offensichtlich ist die Steuerung des F&E-Bereichs mithilfe von Kennzahlen kein leichtes Unterfangen, weshalb es in vielen Unternehmen kaum F&E-Kennzahlen gibt. Die hohe strategische Bedeutung des F&E-Bereichs spricht aber dafür, sich mit dem Thema zu beschäftigen und aus der zugegebenermaßen überschaubaren Auswahl an F&E-Kennzahlen diejenigen herauszuzi...mehr

Beitrag aus Haufe Finance Office Premium
Kennzahlen zur wirksamen Pr... / 2.5 Überblick über die gesamte Projektsituation

Die Earned-Value-Analyse ist nicht nur für einzelne Arbeitspakete und Projekte anwendbar, sie liefert dem Management auch einen Überblick über die gesamte Projektsituation im Unternehmen. Abb. 16 verdeutlicht, dass zum gegenwärtigen Zeitpunkt unternehmensweit ein Leistungsverzug von gut 4 % vorliegt. Allein mit den Projekten H und I ist über die Hälfte der Leistungsabweichun...mehr

Beitrag aus Haufe Finance Office Premium
Energiecontrolling: Grundla... / 2 Aufgaben und Funktionen des Energiecontrollings

Planung, Steuerung und Kontrolle der betrieblichen Energiebeschaffung und -nutzung Das Energiecontrolling als eine Teilfunktion des Energiemanagements unterstützt die Unternehmensführung sowie die verantwortlichen Energiemanager bei der Planung, Steuerung und Kontrolle der betrieblichen Energiebeschaffung, -umwandlung, -verteilung und -nutzung. Sein Ziel ist es, die Effektivi...mehr

Beitrag aus Haufe Finance Office Premium
Controller-Kompetenzmodell,... / B.2 Ebene 3 – Hauptprozesse

mehr

Beitrag aus Haufe Finance Office Premium
Controller-Kompetenzmodell,... / 4.4.3 Kompetenzanforderungen an den Beteiligungscontroller

Ableitung der Kompetenz­anforderungen Der Beteiligungscontroller ist hauptsächlich in den Prozessen "Operative Planung und Budgetierung", "Management Reporting" und "Betriebswirtschaftliche Beratung und Führung" im Einsatz. Daneben ist er aus Sicht der Muttergesellschaft in die Prozesse "Strategische Planung", "Forecast", "Investitions- und Projektcontrolling" sowie "Risikoma...mehr

Beitrag aus Haufe Finance Office Premium
Controller-Kompetenzmodell,... / 3.3.2 Beschreibung prozessspezifischer Controller-Kompetenzen

Für den Hauptprozess "Forecast" wird exemplarisch die Controller-Kompetenz Marktverständnis in Abb. 32a für eine detaillierte Beschreibung ausgewählt.mehr

Beitrag aus Haufe Finance Office Premium
Controller-Kompetenzmodell,... / 4.7.2 Muster-Funktionsprofil im Kontext des IGC-Prozessmodells

Ziele: Der Werkscontroller ist für die Sicherstellung der Wirtschaftlichkeit im Rahmen des Prozesses der Leistungserstellung verantwortlich. Dabei kümmert er sich vor allem um die Steuerung und Überwachung von produktionsbezogenen Wertschöpfungsprozessen. Im Mittelpunkt steht die Optimierung der Fertigung durch die Erhöhung der Effektivität und Effizienz der zugrundeliegende...mehr

Beitrag aus Haufe Finance Office Premium
Controller-Kompetenzmodell,... / 3.6.2 Beschreibung prozessspezifischer Controller-Kompetenzen

Die detaillierte Kompetenzbeschreibung erfolgt für den Hauptprozess "Projekt- und Investitionscontrolling" am Beispiel der Kompetenz Konzeptionsstärke.mehr

Lexikonbeitrag aus Haufe Finance Office Premium
Projektcontrolling

Zusammenfassung Begriff Das Projektcontrolling ist ein Controlling mit spezifischem Objektbezug, also von den klassischen, periodenorientierten Controllingaktivitäten klar abgegrenzt. Seine Aufgabe ist die Planung, Steuerung und Kontrolle von Projekten hinsichtlich des erreichten Leistungsumfangs bzw. der Qualität des Ergebnisses der Einhaltung des Zeitrahmens und der Einhaltung...mehr

Lexikonbeitrag aus Haufe Finance Office Premium
Projektcontrolling / 2 Welche Ziele hat das Projektcontrolling?

Das Projektcontrolling ist immer ein Controlling mit spezifischem Objektbezug, also von den klassischen, periodenorientierten Controllingaktivitäten klar abgegrenzt. Seine Aufgabe ist die Planung, Steuerung und Kontrolle aller Projekte hinsichtlich der erreichten Ergebnisse in sachlicher, zeitlicher und qualitativer Hinsicht und der aufgewendeten Ressourcen in Form von Perso...mehr

Lexikonbeitrag aus Haufe Finance Office Premium
Projektcontrolling / 6 Literaturhinweise

Fiedler, Controlling von Projekten, 6. Auflage 2014. Schreckeneder, Projektcontrolling, 4. Auflage 2013.mehr

Lexikonbeitrag aus Haufe Finance Office Premium
Projektcontrolling / Zusammenfassung

Begriff Das Projektcontrolling ist ein Controlling mit spezifischem Objektbezug, also von den klassischen, periodenorientierten Controllingaktivitäten klar abgegrenzt. Seine Aufgabe ist die Planung, Steuerung und Kontrolle von Projekten hinsichtlich des erreichten Leistungsumfangs bzw. der Qualität des Ergebnisses der Einhaltung des Zeitrahmens und der Einhaltung der geplanten ...mehr

Lexikonbeitrag aus Haufe Finance Office Premium
Projektcontrolling / 4 Welche Werkzeuge und Tools dienen dem Projektcontrolling?

Für die Projektplanung stehen folgende Instrumente zur Verfügung: Projektstrukturplan, in dem der Gesamtumfang eines Projekts in einzelne Aufgabenpakete zerlegt wird. Projektorganisationsplan, der die Gremien (Projektleitung, Lenkungsausschuss) und die einzelnen Arbeitsgruppen zeigt. Ablauf-, Zeit- und Terminplan, in dem die logische Abfolge der einzelnen Arbeitsschritte einsch...mehr

Lexikonbeitrag aus Haufe Finance Office Premium
Projektcontrolling / 5 Was sind die wichtigsten Erfolgskriterien?

Es ist bekannt, dass ein großer Teil der mit viel Elan gestarteten Projekte entweder scheitert, das Ziel nur mit großen zeitlichen Verzögerungen und Aufwandsüberschreitungen erreicht oder nur in den seltensten Fällen die ursprünglichen Vorgaben eingehalten werden können. Die Ursachen für diese Enttäuschungen liegen in der häufigen Missachtung wichtiger Erfolgskriterien, als da s...mehr

Lexikonbeitrag aus Haufe Finance Office Premium
Projektcontrolling / 1 Was sind Projekte?

Neben den traditionellen hierarchischen Strukturen der Aufbauorganisation erfordern die ansteigende Dynamik der Umwelt einerseits und die Größe und Komplexität der Unternehmen andererseits immer öfter äußerst flexible, leistungsfähige und inderdisziplinär zusammengesetzte Teams zur Bewältigung von einmaligen, anspruchsvollen und dringenden Aufgaben. Meistens von neuen strate...mehr

Lexikonbeitrag aus Haufe Finance Office Premium
Projektcontrolling / 3 Wie gestaltet man ein effizientes Projektmanagement?

Ein effizientes Projektmanagement koordiniert fachübergreifend die Prozesse der Planung, Steuerung und Kontrolle der Projekte und sichert auf diese Weise die planmäßige Erfüllung der gestellten Aufgabe. Dabei können folgende Teilbereiche unterschieden werden: Das funktionelle Projektmanagement definiert den Projektgegenstand, die -aufgaben und -ziele sowie die Projektorganisa...mehr

Beitrag aus Haufe Finance Office Premium
Integriertes Konzerncontrol... / 2.2 Herausforderungen in der Ausgangslage

Die grundlegenden Probleme in der Ausgangslage stellen sich wie folgt dar: Abstimmungsprobleme im Accounting Abstimmungsprobleme An verschiedenen Stellen in der Organisation werden ähnliche Tätigkeiten bzw. Tätigkeiten wahrgenommen, die hohen Abstimmungsbedarf mit anderen Stellen in der Organisation aufweisen. Als Beispiel sei hier die Abstimmung zwischen den europäischen Einze...mehr

Beitrag aus Haufe Finance Office Premium
Investitionscontrolling am ... / 6 Projektcontrolling während der Umsetzung

6.1 Bereiche des Projektcontrollings Die wesentlichen Bereiche sind die Kosten, die Termine, die einzuhaltenden Qualitäten. Die Bereiche des Projektcontrollings laufen parallel ab. Abweichungen in einem Bereich wirken fast immer auch auf die anderen Bereiche. Wer macht was? Die Frage der Delegation von Aufgaben zu beantworten ist wohl der wesentlichste Schritt zum Start. Grundsätzl...mehr

Beitrag aus Haufe Finance Office Premium
Investitionscontrolling am ... / 6.1 Bereiche des Projektcontrollings

Die wesentlichen Bereiche sind die Kosten, die Termine, die einzuhaltenden Qualitäten. Die Bereiche des Projektcontrollings laufen parallel ab. Abweichungen in einem Bereich wirken fast immer auch auf die anderen Bereiche. Wer macht was? Die Frage der Delegation von Aufgaben zu beantworten ist wohl der wesentlichste Schritt zum Start. Grundsätzlich ist es immer möglich, Aufgaben s...mehr

Beitrag aus Haufe Finance Office Premium
Investitionscontrolling am ... / 4.1 Gesamtablauf

Jedes Projekt folgt bestimmten Abläufen, die zunächst in der Gesamtheit vorgestellt werden. Auf einzelne Schritte wird danach nochmals gesondert eingegangen. Als Erstes war das grundsätzliche Ziel des Projekts zu klären. Aus der Frage "Was will ich?" wurde dann eine erste Projektidee entwickelt. Der weitere Ablauf folgt der Abb. 1 und kann als genereller sinnvoller Ablauf ein...mehr

Beitrag aus Haufe Finance Office Premium
Investitionscontrolling am ... / 5 Beschluss über die Durchführung

Der Durchführungsbeschluss beendet die Projektvorbereitung und leitet zum Projektcontrolling im engeren Sinne über. Mit den Schritten bis hierher kann der grundsätzliche Beschluss über die Durchführung des Projektes vorbereitet und den Entscheidungsgremien, z. B. dem Aufsichtsrat, vorgelegt werden. Erfahrungsgemäß reicht es nicht aus, ein einfaches "Ja" einzuholen. Im Beschlu...mehr

Beitrag aus Haufe Finance Office Premium
Investitionscontrolling am ... / 6.2.2 Aufbau der Kostenkontrolle

Wichtig ist, auch bei zwischenzeitlichen Änderungen der Kostenplanung die ursprüngliche Kostenplanung weiterhin parallel zu betrachten. Nur auf diese Weise kann nach Abschluss des Projektes eine Analyse der Abweichungen durchgeführt werden. Zusammengefasst für die einzelnen Kostengruppen wurde monatlich gegenübergestellt: Ursprüngliche Kostenplanung – aktuelle Kostenplanung – ...mehr