"Steuererklärung light" für Rentner

In Mecklenburg-Vorpommern haben rund 30.000 Rentnerinnen und Rentner Informationen des Finanzamts über die Ausweitung des sogenannten Amtsveranlagungsverfahrens bekommen.

Amtsveranlagungsverfahren für Rentner

In Mecklenburg-Vorpommern können Rentner bereits seit 2017 das Amtsveranlagungsverfahren nutzen. Unter bestimmten Voraussetzungen reicht ihnen eine Unterschrift aus, um der Steuererklärungspflicht nachzukommen. Das Verfahren wird derzeit in Mecklenburg-Vorpommern erprobt. In 2018 nutzten bereits viele Rentner diesen Service: über 8.000 Amtsveranlagungsverfahren in den Finanzämtern wurden gezählt. Das FinMin Mecklenburg-Vorpommern gibt bekannt, dass Meckenburg-Vorpommern sich beim Bund als zuständigem Gesetzgeber dafür eingesetzt hat, dass ab sofort auch Spenden und haushaltsnahe Dienstleistungen berücksichtigt werden können.

FinMin Mecklenburg-Vorpommern, Meldung v. 7.3.2019

Schlagworte zum Thema:  Rente, Steuererklärung