Soziale Gruppenarbeit / Zusammenfassung
 
Begriff

Die soziale Gruppenarbeit ist eine Hilfe zur Erziehung. Sie ist bestimmt für

  • ältere Kinder (in der Regel ab 10 Jahren),
  • Jugendliche (14-18 Jahre) oder
  • junge Volljährige (18-21 Jahre)

und soll bei Entwicklungsschwierigkeiten und Verhaltensproblemen (wie z. B. Aggressivität, Straffälligkeit, Schulverweigerung, Schul- und Ausbildungsschwierigkeiten sowie Beziehungsprobleme) helfen. Durch soziales Lernen in der Gruppe soll die Entwicklung des jungen Menschen zu einer eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeit gefördert werden. Die soziale Gruppenarbeit ist eine ambulante Erziehungshilfe.

 
Gesetze, Vorschriften und Rechtsprechung

Sozialversicherung: Die soziale Gruppenarbeit wird als Hilfe zur Erziehung nach §§ 27, 29 SGB VIII sowie Hilfe für junge Volljährige nach §§ 41, 29 SGB VIII und Leistung der Eingliederungshilfe für seelisch behinderte ältere Kinder und Jugendliche nach § 35a SGB VIII geleistet.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt SGB Office Professional . Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich SGB Office Professional 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge