| Nachweis der Krankheit

So sieht die neue AU-Bescheinigung aus

Die AU-Bescheinigung wird 2016 um hilfreiche Angaben erweitert
Bild: Matthias Preisinger ⁄

Zum 1.1.2016 wird das Formular zum Nachweis einer Krankheit angepasst. Die neue Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung (AU-Bescheinigung) weist optisch wenige Veränderungen auf. Doch die Wirkung der "kleinen" Anpassungen ist groß.

Kaum ein Berufstätiger kennt sie nicht, die gelbe AU-Bescheinigung. Schwierigkeiten gab es mit dem Formular jedoch oft dann, wenn für einen Arbeitnehmer die Entgeltfortzahlung durch den Arbeitgeber endete. In diesem Fall wurde die AU-Bescheinigung nicht mehr verwendet. Die Krankenkassen sandten ihren Versicherten Auszahlungsscheine zu, welche vom Arzt ausgefüllt werden mussten. Dabei kam es oft zu Verzögerungen (Bericht s. AU-Bescheinigung ab 2016 mit neuen Funktionen).

Neue AU-Bescheinigung als Kombi-Vordruck

Die neue AU-Bescheinigung dient nun zur Bescheinigung der Arbeitsunfähigkeit, als auch als Auszahlungsschein. Davon werden alle Beteiligten profitieren: Der Arzt arbeitet mit einem einheitlichen Formular und kann den Auszahlungsschein einfacher ausfüllen, der Krankenkasse liegen die Angaben des Arztes schneller vor und der Versicherte gelangt unverzögert zur Krankengeldzahlung.

Ein Muster der neuen AU-Bescheinigung finden Sie hier.

Schlagworte zum Thema:  Krankheit, Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung, Krankengeld

Aktuell

Meistgelesen