0

| Candidate Experience Awards 2015

Welche Unternehmen begeistern Bewerber?

Unternehmen, bei denen glückliche Bewerber zum Standard gehören, können sich ab jetzt für die "Candidate Experience Awards" bewerben.
Bild: Haufe Online Redaktion

Zum ersten Mal haben Unternehmen auch hierzulande die Möglichkeit, beim Arbeitgeberwettbewerb "Candidate Experience Awards" ihre Position zum Thema "Kandidatenerlebnis" zu bestimmen und sich mit anderen Unternehmen zu messen. Die Bewerbungsfrist läuft noch bis zum 24. Juli.

Die Candidate Experience Awards sind 2011 in den USA gestartet und werden 2015 erstmals auch in der DACH-Region verliehen. Mit dem Preis werden diejenigen Unternehmen ausgezeichnet, die Bewerber im gesamten Bewerbungsprozess einen konsistenten und angenehmen Kontakt bieten.

Für die Teilnehmer bietet die wissenschaftlich gestützte Datenerfassung und -auswertung die Möglichkeit der Positionsbestimmung: Sie sehen, wo sie beim Thema Candidate Experience stehen und in welchen Punkten sie sich verbessern sollten.

Initiator der Candidate Experience Awards ist das Talent Board, eine US-amerikanische Non-Profit-Organisation, die sich durch Spenden und Sponsoring finanziert. Veranstaltet wird der Arbeitgeberwettbewerb vom Institute for Competitive Recruiting ICR, Heidelberg. Die Teilnahme an den Candidate Experience Awards ist kostenfrei.

Ablauf: Online-, Bewerberbefragung und Jurywahl

Das Programm besteht aus drei Erhebungsrunden: In der ersten Runde findet eine mehrdimensionale Online-Befragung statt, die die aktuellen Rekrutierungsprozesse und -praktiken, das Personalmarketing, den Umgang mit Bewerbern und das Onboarding im Unternehmen erfasst. Nach Abschluss dieser ersten Erhebungsrunde erhalten die Unternehmen ein Benchmarking und erfahren, wie ihr Unternehmen im Branchenvergleich und verglichen mit Unternehmen ähnlicher Größe abschneidet.

In der zweiten Erhebungsrunde erhalten die Teilnehmer einen Link, den sie an ihre Bewerber aus den Jahren 2014 bis 2015 weiterleiten. Diese werden gebeten, an einer Befragung teilzunehmen und ihre Erfahrungen im Kontakt mit dem Unternehmen mitzuteilen. Wer in dieser sowie der ersten Runde überdurchschnittlich gut abschneidet, wird mit dem Candidate Experience Award ausgezeichnet. Diese Preisträger werden auf einem Empfang Ende 2015 bekannt gegeben.

Zusätzlich findet eine besondere Auszeichnung der Gewinnerunternehmen statt. Diese werden in einer dritten Runde durch eine unabhängige Jury bestimmt und auf der Abschlussveranstaltung explizit vorgestellt.

Benchmark ohne Risiko

Für die Teilnehmer bietet die wissenschaftlich gestützte Datenerfassung und deren Auswertung die Möglichkeit der Positionsbestimmung: Sie sehen, wo sie beim Thema Candidate Experience stehen und in welchen Punkten sie sich verbessern sollten. Der Aufwand für Arbeitgeber beträgt zwei Stunden für das Ausfüllen einer Onlinebefragung. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Auch wenn die teilnehmenden Unternehmen einen tiefen Blick geben in Art und Weise, wie sie ihre Bewerber behandeln, brauchen sie nicht zu befürchten, daß andere davon erfahren. Das Konzept der Awards beinhaltet, dass die überdurchschnittlichen Arbeitgeber ausgezeichnet werden und die Teilnahme der anderen nicht kommuniziert wird. Ein Benchmark erhalten alle teilnehmenden Unternehmen.

Weitere Informationen sowie die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie unter www.thecandidateexperienceawards.de.

Haufe Online Redaktion

Recruiting, Award, Candidate Experience

Aktuell

Meistgelesen