0

| Recruiting

Die Kreativbranche rekrutiert auch kreativ

Denkwerk und IQ Consult veranstalten ein spezielles Recruiting-Event.
Bild: Denkwerk

Viele Unternehmen lassen sich einiges einfallen, um Bewerber auf sich aufmerksam zu machen. Speeddating und Segeltouren sind inzwischen bekannt. Die beiden Agenturen Denkwerk und IQ Consult haben sich etwas Neues ausgedacht und lassen nun potenzielle Bewerber zum Event "Brains for Good" antreten.

Die Digitalagentur Denkwerk hat schon einige unterschiedliche Recruiting-Formate durchgeführt: Beim "Bla-BQ" im Juli 2011 konnten die Bewerber beim Grillen an vier Stationen die Mitarbeiter der Agentur kennenlernen und sich so dem potenziellen Vorgesetzten oder Kollegen vorstellen. Beim "Brain Day" im März 2012 gab es auch Gespräche an vier Infotischen und ein Spielequiz im Team, um Stärken zu zeigen. Auch beim "Adven-Talk" im Dezember 2012 ging es ähnlich zu.

Die Bewerber müssen vorab jeweils eine Bewerbungsfrage kreativ beantworten, um an der Veranstaltung teilnehmen zu können. Das Format aus spielerischem Kennenlernen und Bewerbung funktionierte bisher laut Denkwerk gut: Die Agentur konnte jeweils mehrere feste Stellen besetzen.

Soziale Hilfe mit Recruiting verbunden

Mit "Brains for Good" wird beim Recruiting-Event nun erstmals eine sozialer Schwerpunkt gesetzt. In Kooperation mit IQ Consult bringt Denkwerk Sozialunternehmen und kreative Talente an einen Tisch. In Workshops sollen digitale Lösungsansätze für konkrete Problemstellungen der Unternehmen erarbeitet werden. "Sozialunternehmen fehlt oft die Methodik, um digitale Tools effektiv einzusetzen und Probleme kreativ zu lösen. Bei unserem Event erhalten sie umsetzbare Ideen von frischen Köpfen. Gleichzeitig haben die Talente die Möglichkeit, Denkwerk kennen zu lernen",erläutert Jochen Schlaier, Geschäftsführer von Denkwerk.

Interessierte können sich jetzt bewerben

Im ersten Schritt konnten sich bei IQ Consult interessierte Sozialunternehmen bewerben, die nach neuen Impulsen für ihre Online-Arbeit suchen. Fünf ausgewählte Organisationen – Brotliebling, DKMS, Foodsharing, Klüngelboard und die Eltern AG – stellen den Bewerbern am 16. November ihre konkrete Problemstellung vor. Die eingeladenen Talente haben dann die Chance, ihr kreatives Potenzial zu zeigen. In kleinen Gruppen entwickeln die Teilnehmer unkonventionelle Konzepte und neue Ideen – immer im Dialog mit den Unternehmen. Unter der Anleitung der Denkwerk-Mitarbeiter lernen sie dabei strukturierte Methoden zur Ideenfindung kennen und können gleichzeitig herausfinden, ob ein Job in der Digitalagentur in Frage kommt. Zusätzlich zu den Workshops findet ein Job-Speeddating statt, bei dem die Kandidaten vier Abteilungen von Denkwerk (Design, Kommunikation, Technologie und Projektmanagement/Planung) kennenlernen.

Die Bewerbung ist möglich über die Microsite brainsforgood.denkwerk.com.

Haufe Online Redaktion

Recruiting, Bewerber, Bewerbermanagement, Agentur

Aktuell

Meistgelesen