Podcasts rund um Weiterbildung, Coaching, Organisation

Podcasts sind immer beliebter und das Angebot im Themenbereich Coaching, Weiterbildung und New Work ist riesig. Einige stechen mit interessanten Interviews und anregenden Debatten hervor, andere mit wissenschaftlichem Scharfsinn, pragmatischen Tipps und Tools sowie wertvollen Praxiserfahrungen. Die Redaktion der "wirtschaft+weiterbildung" hat einige Podcast-Highlights zusammengestellt.

Podcasts boomen förmlich. Viele Blogger sind inzwischen auf Podcasts umgestiegen oder haben diese zusätzlich im Programm, um die Weiterbildungsinteressierten abzuholen, die das Audio-Medium bevorzugen. Dabei ist es Geschmackssache, ob bei Podcasts mit spontaner Gesprächsführung oder vorbereiteten Texten die Kopfhörer länger auf den Ohren bleiben. Bei der riesigen Auswahl ist für jeden etwas Passendes dabei. Im Folgenden stellen wir Ihnen acht Podcasts  rund um Weiterbildung und die neue Arbeitswelt näher vor.


Podcasts Organisationssoziologie und Arbeitsphilosophen
Stefan Kühl überzeugt mit wissenschaftlichen Fakten im Podcast "Der ganz formale Wahnsinn". Im Podcast "Arbeitsphilosophen" von Frank Eilers finden Hörer spontane Debatten rund um die neue Arbeitswelt.

Podcast: Der ganz formale Wahnsinn – was Organisationen zusammenhält

Von Andreas Hermwille & Stefan Kühl

Professor Stefan Kühl ist Organisationssoziologe an der Universität Bielefeld und bekannt für seine markant provokativen Aussagen, mit denen er die Selbstreflexion in der Praxis des Managements anstoßen will. Im Podcast diskutiert er mit Journalist Andreas Hermwille, der den roten Faden in den Gesprächen in der Hand hat, über Sinn und Unsinn von Mangementtrends und neuen Organisationsstrukturen. In der Abschlussfolge der zweiten Staffel sagt Hermwille zu Kühl: "Sie finden immer das Haar in der Suppe." Das zeichnet diesen Podcast aus: Kühl lässt sich nicht von Hypes beeindrucken, sondern zerlegt oberflächliche Beratungsansätze bis allen Hörern der Unsinn von Purpose und die Vergänglichkeit von Business-Evangelien verständlich ist – und das in nur gut 20 Minuten. Die dritte Staffel ist geplant; bleibt zu hoffen, dass sie bald startet.

Podcast: Arbeitsphilosophen  

Von Frank Eilers

Hier ist der Name Programm: Einmal pro Woche philosophiert Frank Eilers mit interessanten Gesprächspartnern über diverseste Themen aus der (neuen) Arbeitswelt in dem bereits 130 Folgen zählenden Podcast. Als ehemaliger Standup-Comedian bringt er die nötige Lockerheit in die Gespräche, reagiert spontan auf die Antworten und lässt genug Raum, um in die Tiefe der Themen und Erfahrungen vorzudringen. Dafür können sich viele bekannte Köpfe begeistern. So waren zuletzt Ana-Cristina Grohnert, Vorstandsvorsitzende der Charta der Vielfalt, Alex Osterwalder, der Erfinder des Business Model Canvas, und Gunter Dueck, ehemals IBM-Cheftechnologe und bekannter Autor, zu Gast. Gerade Dueck ist in diesem Podcast fast schon Stammgast – was dafür entschädigt, dass die letzte Folge seines eigenen Podcasts schon ein Jahr alt ist ("Die Welt fragt, Gunter Dueck antwortet").


Podcasts OTWTNW und Curse
Der Podcast "On the Way to New Work" entstand eigentlich aus einer Buchidee von Christoph Magnussen und Michael Trautmann. Der Podcast zu Meditation und Coaching von "Curse" ist für Hiphop-Fans der 2000er Jahre ein besonderer Hinhörer.

Podcast: On the Way to New Work 

Von Christoph Magnussen & Michael Trautmann

Die Idee zu diesem Podcast entstand auf einer gemeinsamen Reise nach New York: Christoph Magnussen und Michael Trautmann wollten Konzepte und Erfahrungen zu New Work in einem Buch teilen (das dieses Jahr erscheinen wird) und den Weg zum Buch verarbeiteten sie im Podcast. Daraus ist eine Sammlung tiefgehender Unterhaltungen mit herausragenden, internationalen Gesprächspartnern wie Amy Edmondson, Frederic Laloux oder John Stepper und mit den Einblicken in das (Arbeits-)Leben weniger bekannter, dafür trotzdem interessanter Menschen entstanden. Auf der Homepage der Podcaster (onthewaytonewwork.com) findet sich eine Liste mit klasse Buchtipps von all ihren bisherigen Podcast-Gästen. Der Sommer wird nicht reichen, um sie alle zu lesen – inzwischen sind fast 300 Folgen des Podcasts online.

Podcast: Meditation, Coaching & Life 

Von Michael "Curse" Kurth

Wer den Hiphop der 2000er-Jahre gehört hat, kennt ihn: Michael Kurth war unter dem Namen "Curse" als Rapper bekannt. In einer musikalischen Schaffenskrise erlernte er die Techniken der Meditation bei einem buddhistischen Lehrer und ließ sich zum systemischen Coach ausbilden. Heute produziert er wieder Musik, wenn er nicht gerade ein Meditationsseminar gibt oder weitere Folgen seines bis dato über 190 Folgen zählenden Podcasts produziert. Es ist der einzige Podcast in den Empfehlungen der Redaktion, der mehr als vierstellige Bewertungen auf Apple-Podcast zählt. Mike, wie er sich selbst nennt, schafft es, als Coach in einem spirituellen Themengebiet vollkommen lässige und authentische Tipps zu Entspannung und Ausgeglichenheit zu geben. Darunter sind sowohl Meditationsanleitungen als auch Tools und Methoden zur Fokussierung und Achtsamkeitsübungen.


Podcasts Coaching
Mit Rebecca Rutschmann und Anke Paulick hat die Redaktion einen Podcast gewählt, der noch jung, aber schon sehr gut ist. Roland Kopp-Wichmann ist hingegen ein regelrechtes Urgestein unter den Coaching-Podcastern.

Podcast: The Future of Coaching

Von Rebecca Rutschmann & Anke Paulick

Der Podcast von den beiden Gründerinnen der Coaching-App Evoach ist noch frisch am Start: Die erste von bis dato zehn Folgen haben sie im Dezember 2020 hochgeladen. Rebecca Rutschmann und Anke Paulick überzeugen mit Themen rund um den Coachingmarkt, Technologien der Zukunft, agile Ansätze und mit Praxisbeispielen in frischen und authentischen Interviews. Ihr erklärtes Ziel ist es, "handfeste Learnings für Coaches und HR-Pioniere" zu liefern. Um das zu erreichen, haben sie bisher zum Beispiel mit Lena Marbacher von "Neue Narrative" über Selbstreflexion und Feedback als Bestandteil der Arbeitskultur gesprochen und sich mit ihrem internationalen Gast Adina Tarry über künstliche Intelligenz ausgetauscht. Wichtig ist den Podcasterinnen auch, die Coaching Community zu stärken und Vertreter von Coaching-Verbänden einzubeziehen.

Podcast: Der Persönlichkeits-Podcast

Von Roland Kopp-Wichmann

Unter den zahlreichen Trainern und Coachs, die ihren eigenen Podcast produzieren, ist er das Urgestein: Roland Kopp-Wichmann produziert nach eigenen Angaben bereits seit 14 Jahren seine Podcasts. Über 350 Folgen sind so zusammengekommen, mit denen er reglmäßig unter den 30 besten Karriere-Podcasts auf Apple und Spotify  rankt (Analyse von podwatch.io). Er greift darin Themen aus seiner Praxis als Business- und Life-Coach auf wie zum Beispiel das Helfersyndrom, die Akzeptanz beruflicher Veränderungen oder gesunden Ehrgeiz. Er trägt Aussagen seiner anonymisierten Klienten vor und gibt seine Gedanken beim Coaching wieder. Wer hier reinhört, erhält weder musikalische Hinterlegungen noch aufregende Dialoge, dafür aber Gedankenanstöße mit Tiefgang für das Berufs- und Privatleben genauso wie für die eigene Arbeit als Coach.


Podcasts Work Life und Metatheorie
"Work Life" von Adam Grant ist ein internationaler Podcast, der die Podcast-Rankings im Management anführt. Der Podcast "Metatheorie der Veränderung" kommt viel weniger glamourös daher, dafür aber mit starkem Tiefgang.

Podcast: Work Life 

Von Adam Grant

Einer der bekanntesten und beliebtesten TED-Talker ist der Organisationspsychologe Adam Grant. Darum darf er einen eigenen TED-Origianl-Podcast produzieren – mit großem Erfolg: "Work Llife" ist einer der am häufigsten heruntergeladenen Podcasts bei Apple. Kein Wunder, vermag er doch auf sehr unterhaltsame sowie einfühlsame Art und Weise die verschiedensten Persönlichkeiten und deren oft außergewöhnliches Arbeitsleben darzustellen und sie dabei zu Wort kommen zu lassen, ohne klassische Interviews zu führen. Das Ziel und die Motivation von Grant für den Podcast in seinen eigenen Worten: "We spend a quarter of our lives in our jobs. This show is about making all that time worth your time." Wer hier reinhört, bekommt – das bestätigt auch Melinda Gates in einem Kommentar – wertvolle Ratschläge, um das Arbeitsleben besser zu gestalten.

Podcast: Metatheorie der Veränderung 

Von Klaus Eidenschink, Kirsten Brühl und Marcus Dobberstein

Der Name ist hier Grundlage für alle Inhalte des Podcasts, für den Berater Klaus Eidenschink vom Hephaisto Coaching-Zentrum München die Texte schreibt. Die Metatheorie der Veränderung integriert verschiedene Konzepte aus Psychologie, Philosophie und Organisationssoziologie, um "Beratung jenseits von Rezepten" zu bieten. Zuletzt wurde eine Serie zum Thema "Wie verändern sich Menschen" veröffentlicht. Durchbrochen werden diese Beiträge von Folgen im Live-Format, in denen die Berater Kirsten Brühl und Marcus Dobberstein Schwerpunktthemen wie "Gute Entscheidungen treffen" aufgreifen. Nette Formate darin sind "Eine Theorie erklärt in 90 Sekunden" und das "Management-Sparring" mit Praxiseinblicken. So bietet der Podcast gute Impulse. Allein an Lockerheit fehlt es ab und an etwas durch das Vorlesen der Texte.


Das könnte Sie auch interessieren:

Hören ist das neue Lernen

Weiterbildungsanbieter gehen von steigenden Umsätzen aus

Themenseite: Alle News rund um Weiterbildung

Schlagworte zum Thema:  Weiterbildung, Coaching, New Work