Kapitel 3: Besondere Anford... / bb) Mutterunternehmen als Emittentin
 

Tz. 241

Nach dem Wortlaut von Art. 4 IAS-VO ist entscheidend, dass das Mutterunternehmen die Wertpapiere selbst emittiert. Eine Emission von Wertpapieren ausschließlich z. B. durch ein Tochterunternehmen kann somit nicht zu einer Konzernrechnungslegungspflicht des Mutterunternehmens nach IFRS führen.[342] Ein Teil der Literatur plädiert demgegenüber – zu Unrecht und gegen den Wortlaut – für eine wirtschaftliche Interpretation der Vorschrift und lässt in bestimmten Konstellationen zur Verhinderung von Gestaltungsmissbrauch die Emission durch eine Tochtergesellschaft ausreichen.[343]

[342] Schruff, in: IDW, WP-Hdb. I, N Rn. 2; Merkt, in: Baumbach/Hopt, HGB, § 315a HGB Rn. 3.
[343] So Senger/Brune, in: MüKo-BilR, § 315a HGB Rn. 6; offengelassen von Busse von Colbe, in: MüKo-HGB, § 315a HGB Rn. 7.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Merkt, Rechnungslegung nach HGB und IFRS (Schäffer-Poeschel). Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Merkt, Rechnungslegung nach HGB und IFRS (Schäffer-Poeschel) 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge