Kapitel 3: Besondere Anford... / aa5) Die Kombination von Rechnungswerk und Anhang
 

Tz. 39

Der Jahresabschluss ist nicht auf die Rechnungswerke Bilanz und GuV beschränkt, sondern wird durch den Anhang ergänzt. Der Anhang kann zur Analyse der Bilanzzahlen beitragen.[66] Insbesondere § 284 Abs. 1 HGB regelt, dass Anhangangaben zu machen sind, wenn einzelne Posten in Ausübung eines Wahlrechts nicht in der Bilanz bzw. GuV aufzunehmen sind. § 284 Abs. 2 HGB statuiert die Angabe von Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden im Anhang. Mit Blick auf das Rechnungswerk sind von den sonstigen Anhangangaben in § 285 HGB noch interessant: Nr. 18 (Finanzanlagen, die entgegen § 253 Abs. 3 Satz 6 HGB n. F. nicht außerplanmäßig abgeschrieben worden sind); Nr. 19 (nicht zum Zeitwert bilanzierte derivative Finanzinstrumente); Nr. 20 (mit dem beizulegenden Zeitwert gem. § 340e zu bilanzierende Finanzinstrumente); Nr. 21 (nichtmarktübliche Geschäfte mit verbundenen Unternehmen); Nr. 22 (erweiterte Angaben bei Aktivierung gem. § 248 Abs. 2 HGB); Nr. 23 (erweiterte Angaben zu Bewertungseinheiten); Nr. 24 (erweiterte Angaben zu Pensionsrückstellungen); Nr. 25 (Aufschlüsselung von gem. § 246 Abs. 2 Satz 2 HGB zulässigen Verrechnungsvorgängen); Nr. 26 (ergänzende Angaben zu Anteilen an Sondervermögen nach KAGB); Nr. 27 (erweiterte Angaben zu Haftungsverhältnissen und Verbindlichkeiten einschließlich der Risikoprognose zur Inanspruchnahme); Nr. 28 (Aufgliederung der mit einer Ausschüttungssperre gem. § 268 Abs. 8 HGB belegten aktivierten Vermögensgegenstände); Nr. 29 (ergänzende Angaben zu Steuerlatenzen).

[66] ADS, § 264 HGB Rn. 63.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Merkt, Rechnungslegung nach HGB und IFRS (Schäffer-Poeschel). Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Merkt, Rechnungslegung nach HGB und IFRS (Schäffer-Poeschel) 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge