Kapitel 2: Allgemeine Vorsc... / a) Aufzubewahrende Unterlagen
 

Tz. 122

Abs. 1 bestimmt, welche Unterlagen geordnet (vgl. dazu Tz. 45) aufzubewahren sind, und gibt dabei einen Überblick über die verschiedenen kaufmännischen Unterlagen, darunter die Handelsbücher, die Handelsbriefe und die Buchungsbelege. Abs. 2 definiert die Handelsbriefe. Darunter versteht das HGB nur Schriftstücke, die ein Handelsgeschäft betreffen, also etwa die Offerte und die Annahme, die Mängelrüge aus einem Handelsgeschäft i. S. v. §§ 343, 344 HGB. Davon zu unterscheiden ist der Begriff des Geschäftsbriefs (§§ 37a, 125a HGB). Die Aufbewahrung kaufmännischer Unterlagen beim Handelsregister ist in § 8a HGB geregelt. Die Einreichung von Jahres- und Konzernabschlüssen samt Unterlagen zum Handelsregister ist nur noch in elektronischer Form vorgesehen, § 8a Abs. 1 HGB, § 12 Abs. 1 Satz 1 HGB.[156]

[156] Näher Hopt, in: Baumbach/Hopt, HGB, § 8 HGB Rn. 1 ff. und § 12 Rn. 1 ff.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Merkt, Rechnungslegung nach HGB und IFRS (Schäffer-Poeschel). Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Merkt, Rechnungslegung nach HGB und IFRS (Schäffer-Poeschel) 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge