Kapitel 14: Konzernabschlus... / aa) Sachlicher Geltungsbereich
 

Tz. 211

Die Norm gilt für sämtliche Mutterunternehmen i. S. d. § 290 HGB (vgl. Tz. 7), die einen Konzernabschluss aufstellen.

Die Verpflichtung zur Abgabe des Bilanzeids (Abs. 2 Satz 4) betrifft nur Mutterunternehmen, die Inlandsemittenten i. S. d. § 2 Abs. 7 WpHG sind und nicht unter die Ausnahme des § 327a HGB fallen. Unter § 327a HGB fallen Kapitalgesellschaften, die ausschließlich zum Handel an einem organisierten Markt zugelassene Schuldtitel i. S. d. § 2 Abs. 1 Satz 1 Nr. 3 WpHG mit einer Mindeststückelung von 50.000 EUR oder dem am Ausgabetag entsprechenden Gegenwert einer anderen Währung begeben.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Merkt, Rechnungslegung nach HGB und IFRS (Schäffer-Poeschel). Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Merkt, Rechnungslegung nach HGB und IFRS (Schäffer-Poeschel) 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge