Überblick

Durch den Progressionsvorbehalt soll sichergestellt werden, dass die Besteuerung nach Maßgabe der Leistungsfähigkeit unberührt bleibt.

Die Einkommensteuer bemisst sich ab einer bestimmten Höhe des zu versteuernden Einkommens nach einem progressiven Steuertarif. Werden bei der Besteuerung bestimmte Einnahmen nicht erfasst, bewirkt das nicht nur den Steuerausfall für diese Einnahmen, sondern darüber hinaus hat dies die Anwendung eines niedrigeren Steuersatzes auf die übrigen Einkünfte zur Folge. Das wird durch den Progressionsvorbehalt ausgeschlossen.

 
Gesetze, Vorschriften und Rechtsprechung

Gesetzliche Grundlagen finden sich in § 32b EStG. Die Verwaltung hat in R 32b EStR und in H 32b EStH zum Progressionsvorbehalt Stellung genommen.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Finance Office Premium. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe Finance Office Premium 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge