Revision / 2.3 Einheitlichkeit der Rechtsprechung

Eine Revision zwecks Sicherung der Einheitlichkeit der Rechtsprechung wird erforderlich, wenn ein Gericht bei seiner Entscheidung von der Auffassung eines anderen Gerichts abweicht. Derartige Abweichungen können insbesondere dann vorliegen, wenn

  • FG unterschiedliche Entscheidungen zu vergleichbaren Sachverhalten treffen,
  • ein FG entgegen der Rechtsprechung des BFH, BVerfG oder EuGH entscheidet.

Auch hierbei handelt es sich letztlich um einen Unterfall der "grundsätzlichen Bedeutung".

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Finance Office Professional. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Finance Office Professional 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge