Strategische Themen symbolhaft erlebbar machen

Nach dem "Big Talk" im Plenum kann ein symbolischer "Quo-Vadis-Ausflug" zu einer gastronomischen Einrichtung, evtl. mit Unterstützung von Taxen oder eines Busses bei der Hin- und Rückfahrt, eingefügt werden. Die Bezeichnung "Quo-Vadis" ist der lateinischen Sprache entnommen. Die deutsche Übersetzung lautet: "Wohin gehst Du (Unternehmen/Geschäfts- oder Produktbereich)?" Bei den Quo-Vadis-Überlegungen geht es um neue Produkte/Dienstleistungen und Märkte, denen man sich als Unternehmen widmen möchte. Wohin will oder muss sich der Geschäfts-/Produktbereich bzw. das Gesamtunternehmen entwickeln?

Bewegung kann Bewegung in Diskussionen bringen

Durch physische Bewegung, z. B. bei einem Spaziergang, kann teilweise auch wieder Bewegung in Verhandlungen gebracht werden, insbesondere wenn sich die Diskussionen "festgefahren" haben. Beim Gehen bewegt man sich und diskutiert nebeneinander, auf ein gemeinsames Ziel ausgerichtet, und nicht gegenüber, was schnell zu einer Konfrontationshaltung führen könnte. Auch scheint sich der Geist bei Spaziergängen für neue Gedanken und Kompromisslösungen zu öffnen. Weiterhin kann man die Situation in zahlreichen Einzelgesprächen sondieren. Mal schließt man zu einem vorauseilenden Gesprächspartner, mit dem man Gedanken austauschen möchte, durch schnelleres Gehen auf; dann lässt man sich wieder zu einem anderen Gesprächspartner zurückfallen. Vielfältige wechselseitige Gespräche sind so möglich.

Am späteren Nachmittag des 2. Klausurtags ist dieser "Quo-Vadis-Ausflug" richtig "eingetaktet", um rechtzeitig vor Ende der Klausur am 3.n Tag noch einmal Bewegung in festgefahrene oder kontroverse Themen zu bringen.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Finance Office Professional. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Finance Office Professional 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge