Optimierte Steuerung des Ve... / 3.2.1 Festlegung auf Excel als Softwarebasis

Bei der Konzepterstellung sind vorab 3 Fragen von wesentlicher Natur:

  • Für wen wird das Vertriebscockpit erstellt?
  • Welches Programm/Tool steht für die Erstellung zur Verfügung?
  • Welches Ausgabemedium wird verwendet?

Einstufung der Verkäufer in einen Kompetenzgrad

Die Antwort der 1. Frage lautet nicht: für die Verkäufer. Bei dieser Frage ist es wichtig, sich Gedanken über den Kompetenzgrad der Benutzer zu machen. Da es bei der KRD Gruppe bislang keine Cockpits gab, wurde hier die Einstufung als Anfänger vorgenommen. Bei dieser Art von Benutzer ist es besonders wichtig, die anfängliche Neugier zu erhalten und die Skepsis verhallen zu lassen. Denn jedes Vertriebscockpit kann nur dann zum Erfolg führen, wenn es vom Vertrieb auch angenommen wird.

Basis: MS Excel

Wie in vielen KMUs üblich, besitzt auch die KRD Gruppe keine differenzierte Controlling-Software, die in das verwendete ERP-System integriert ist. Somit hat sich ziemlich schnell herauskristallisiert, dass das Vertriebscockpit auf Microsoft Excel 2010 basieren wird. Vorteile sind sicher, dass keine zusätzlichen Software- und Wartungsgebühren anfallen, schnell mit dem Projekt begonnen werden kann und keine externen Berater vonnöten sind.

Konzentration auf ein Ausgabemedium

Zudem sollten sich Gedanken über das Ausgabemedium gemacht werden. Da der Vertrieb hauptsächlich von unterwegs aus arbeitet, musste das Vertriebscockpit für Laptops konzipiert werden. Die Idee, auch eine Smartphone-Version zu erstellen, wurde direkt wieder verworfen, da der Raum für die Anzahl der dargestellten Informationen zu klein und somit der Umgang damit viel zu umständlich ist. Die Anschaffung von Tablets für den Vertrieb ist in naher Zukunft nicht geplant und würde einen erheblichen Mehraufwand bedeuten. Das erleichterte die Erstellung ungemein, da sich die Controllingabteilung lediglich auf ein Ausgabemedium und dessen Darstellung konzentrieren konnte. Wichtig ist zu beachten, dass sich je nach Ausgabemedium die Darstellung des Dashboards verändert. Sind die Informationen bei dem einen Ausgabemedium noch alle auf einer Seite, kann bei einem anderen Medium bereits Scrollen notwendig sein.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Finance Office Professional. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Finance Office Professional 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge