Datenqualität in der Kosten... / 3.4 Technische Probleme

Die Zahl der analogen Zähler und Anzeigesysteme, die manuell abgelesen und ins System erfasst werden müssen, sinkt durch die fortschreitende Digitalisierung ständig. Leider fehlt häufig die direkte Verbindung zwischen den technischen Systemen und dem kaufmännischen Netzwerk. Dann entstehen technische Probleme im Netzwerk oder bei der Übertragung der Daten z. B. mit Hilfe eines USB-Sticks. Eine Mischinstallation mit analogen Zählern, direkt angeschlossenen digitalen Messgeräten und Datenträgeraustausch ist anfällig für Störungen.

Dabei muss aber klar sein, dass nicht nur der menschliche Fehler in die Beurteilung der Situation eingehen muss, sondern auch die Möglichkeit technischer Probleme.

Fehlerquellen

  • Alte Messgeräte sind oft ungenau. Die ursprünglichen Toleranzen gelten nicht mehr. Damit sind alle Daten einer gewissen Ungenauigkeit unterworfen.
  • Alte Messgeräte fallen schon mal aus. Dann fehlen wichtige Daten für die Kostenrechnung.
  • Auch digital angeschlossene technische Messgeräte können Fehler produzieren. Fast immer wird der Zustand der Maschine analog festgestellt und dann in eine digitale Zahl umgewandelt. Analoge Messgeräte haben schon aus Kostengründen eine nicht unendliche Zuverlässigkeit.
  • Technische Probleme können auch bei der Übermittlung der Daten vom Messgerät an der Maschine ins Netzwerk auftreten. Dabei gehen Informationen ganz verloren oder werden verfälscht.

Abb. 2: Technische und menschliche Fehler

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Finance Office Professional. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Finance Office Professional 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge