Bertram/Brinkmann/Kessler/M... / 2.18 Persönlich haftende Gesellschafter (Nr. 15)
 

Rz. 115

Die mit dem KapCoRiLiG eingefügte Nr. 15 verpflichtet PersG i. S. v. § 264a Abs. 1 HGB, Namen und Sitz ihrer persönlich haftenden Gesellschafter anzugeben. Außerdem ist das von ihnen gezeichnete Kapital auszuweisen. Bei KapG als phG ist das zum Bilanzstichtag im HR eingetragene Grund- und Stammkapital anzugeben. Bei PersG sind die Kapitalanteile der Gesellschafter zu benennen. Bei Stiftungen wird das Grundstockvermögen angegeben. Die zusammengefassten Kapitalanteile der Kommanditisten sind jeweils gesondert und entsprechend § 264c Abs. 2 HGB aufzuführen, wenn der phG eine KapCoGes ist. Die Angabepflicht beschränkt sich auf die Nennung der voll haftenden Ges.; voll haftende natürliche Personen brauchen nicht angegeben zu werden.

 

Rz. 116

Wenn die berichtende Ges. selbst die Anteile an ihrer KomplementärGes. hält, kann es zu einer Doppelangabe mit Nr. 11 kommen; wird auf die Stellung als phG hingewiesen, können die Angaben zusammengefasst werden.

 

Rz. 117

Unter den Voraussetzungen des § 286 Abs. 1 HGB braucht die Angabe nicht zu erfolgen. § 286 Abs. 3 HGB kann nicht herangezogen werden. Kleine Ges. (§ 267 Abs. 1 HGB) sind von dieser Angabe befreit (§ 288 Abs. 1 HGB).

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Finance Office Professional. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Finance Office Professional 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge