04.05.2015 | Online-Literaturforum

Handelscontrolling

Bild: Haufe Online Redaktion

Der Wirtschaftszweig Handel erlebt derzeit  massive Veränderungen, wie z. B. wachsende Konzentration, neue Handelsformen oder technische Neuerungen. Diese Entwicklung ist eine Herausforderung für das Handelscontrolling. Damit beschäftigt sich die von Alfred Biel vorgestellte Neuauflage.

Becker, Jörg, Winkelmann; Axel: Handelscontrolling: Optimale Informationsversorgung mit Kennzahlen.
3. Auflage. Wiesbaden: Springer Gabler, 2014 – 427 Seiten, Hardcover (Buch mit festem Einband) 69,99 EUR / E-Book 54,99 EUR

Zu den Autoren (nach Verlagsangaben): Prof. Dr. Axel Winkelmann lehrt an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg am Lehrstuhl für BWL und Wirtschaftsinformatik. Prof. Dr. Jörg Becker lehrt an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster mit Schwerpunkt Informationsmodellierung, Hybride Wertschöpfung Prozessmanagement.

Inhaltsüberblick
Controlling - eine Bestandsaufnahme – Entwicklung einer Controlling-Konzeption – IT-Systeme als Grundlage eines erfolgreichen Handelscontrollings – Handelscontrolling in der Beschaffung – Handelscontrolling in der Distribution – Handelscontrolling im Lager – Handelscontrolling bei betriebswirtschaftlich-administrativen Aufgaben – IT-Controlling im Handel – Interorganisationales Handelscontrolling und Benchmarking – Organisation des Controllings.

Einordnung und Einschätzung
Die Autoren verstehen unter Controlling die „Beschaffung, Aufbereitung und Analyse von Daten zur Vorbereitung zielsetzungsgerechter Entscheidungen“. Zudem orientieren sie sich an der „koordinationsorientierten“ Controllingauffassung. Die Informationsversorgung ist das Herzstück der hier vertretenen Controllingausrichtung. Das Handelscontrolling wird umfassend betrachtet und bespiegelt, beispielsweise werden die Unterschiede zum „Industriecontrolling“ herausgearbeitet, die charakteristischen Rahmenbedingungen und die spezifischen Instrumente des Handelscontrollings vorgestellt.
Zentral ist das „Handels-H-Modell“. Es repräsentiert ein umfassendes Informations- und Koordinationsmodell für mehrstufige Handelsunternehmen. Es werden über 500 Kennzahlen (den Angaben zufolge) zur Unternehmensführung und –steuerung weitergegeben. Das Buch bietet eine umfassende Darstellung des Handelscontrollings auf der Basis theoretischer Grundlagen mit vielfältigen praxisrelevanten Gestaltungsformen.
Der Titel enthält eine große Zahl illustrativer Elemente. Grafiken und Tabellen werden gezielt eingesetzt, die Ausführungen nicht nur zu veranschaulichen, sondern auch ergänzend zu erläutern. Dabei werden z. T. auch statistisches Material und andere Hintergrundinformationen vermittelt. Der Band ist gut lesbar und kann eine wichtige Hilfestellung bieten bei der näheren Beschäftigung mit Fragen der Gestaltung und Nutzung des Handelscontrollings.    

Verlagspräsentation mit Leseproben (letzter Zugriff 08.04.15).

Schlagworte zum Thema:  Controlling, Biel, Handel, Literaturforum

Aktuell

Meistgelesen