Serienelemente
Controlling muss beim Thema Nachhaltigkeit in den Fahrersitz

Wie kann es dem Controlling gelingen, auch in der Zukunft steuerungsrelevante Informationen für das Top-Management bereitzustellen? Antworten auf diese Fragen gaben 5 Referenten auf dem Campus for Controlling 2021. Zum Auftakt forderte Prof. Dr. Utz Schäffer Controllerinnen und Controller auf, sich stärker mit dem Thema Nachhaltigkeit auseinandersetzen.

Online-Format ermöglicht wieder große Teilnehmerzahlen

Dank des Online-Formats der Konferenz konnten die Gastgeber der WHU Campus for Controlling Week 2021, Professor Marko Reimer, Professor Utz Schäffer und Professor Jürgen Weber, auch in diesem Jahr im Durchschnitt mehr als 200 Zuschauer zu den einzelnen Vorträgen begrüßen.

Ein Weckruf: Nachhaltigkeit ist auch ein Thema für Controller!

Um weiterhin der zentrale Akteur bei Fragen der Unternehmenssteuerung zu bleiben, muss sich das Controlling stärker mit dem Thema Nachhaltigkeit auseinandersetzen. Prof. Dr. Utz Schäffer beschreibt den Status Quo der Integration von Nachhaltigkeit in die Unternehmenssteuerung.

Wenn Unternehmen in den letzten zwei Jahren noch nicht erkannt haben, dass Nachhaltigkeit ein zentrales Thema ist, werden sie es wohl auch in Zukunft nicht verstehen

beginnt Utz Schäffer seinen Vortrag zum Thema „Nachhaltigkeit & Controlling: ein Aufruf zum Handeln.“ Unternehmen spüren den Druck zur nachhaltigeren Ausrichtung ihres Unternehmens vom Kunden bis hin zum Kapitalmarkt. Der Klimawandel und der zunehmende Druck der Legislative durch die EU-Taxonomie verschärfen die Dringlichkeit. Wo stehen aber die Unternehmen beim Thema Nachhaltigkeit? Beinahe die Hälfte aller Unternehmen, die das WHU Controller Panel im Sommer 2021 befragt hat, gaben an, eine Nachhaltigkeitsstrategie entwickelt zu haben. Trotz anstehender Pflicht zur teilweisen Berichterstattung ab Januar 2022 geben aber noch immer mehr als die Hälfte aller verpflichteten Unternehmen an, keinen externen Nachhaltigkeitsbericht zu haben. Die Berichterstattung zum Thema Nachhaltigkeit erscheint nicht wenigen Unternehmen zu komplex, die EU-Taxonomie zu bürokratisch und einigen Controllern fehlt der Durchblick im Dschungel der verschiedenen Nachhaltigkeitsreporting-Standards.

Integration der Nachhaltigkeit in die Unternehmenssteuerung

Mehr als nur Berichterstattung: Um Unternehmen wirklich nachhaltig zu gestalten, muss das Thema in allen Dimensionen der Unternehmenssteuerung verankert werden!

Um das Thema Nachhaltigkeit ernsthaft im Unternehmen zu verankern, bedarf es der Integration des Themas in die Unternehmenssteuerung, wie Utz Schäffer ausführt. Abseits von Marketing und Kommunikation muss Nachhaltigkeit über eine reine Reporting-Übung hinaus gehen. Nachhaltigkeitsaspekte dürfen also nicht nur berichtet, sondern müssen mit mittel- und langfristigen Zielen verknüpft werden. Zur ernsthaften Zielsetzung braucht es eine planbare Herunter-Kaskadierung dieser Ziele. Auf dieser Basis können Unternehmen dann nicht-finanzielle sowie finanzielle Anreize zur Erreichung dieser Ziele schaffen. Hier wird also die Möglichkeit zum Lernen erzeugt, die die Verankerung in der Unternehmenssteuerung erst ermöglicht.

Controlling muss beim Thema Nachhaltigkeit in den Fahrersitz

Implikationen für das Controlling: CFOs und Controller müssen beim Thema Nachhaltigkeit in den Fahrersitz!

Die gute Nachricht: Unternehmenssteuerung ist eine zentrale Kernkompetenz des Controllings. Immer dann, wenn Nachhaltigkeit mehr sein soll als Greenwashing und Compliance, so Utz Schäffer, muss daher das Controlling in den Fahrersitz. Mehrwert schafft der Controller nicht zuletzt durch die Analyse von Metriken: welche Kennzahlen werden wirklich zur Steuerung gebraucht, welche Kennzahlen laufen nur mit? Mit seinem Überblick über Prozesse und dem Erfahrungsschatz bei der Integration von neuen Themen in die Steuerung sind Controllerinnen und Controller die idealen Partner, um die lange Reise zu einer nachhaltigen Unternehmenssteuerung zu begleiten. Wenn das Controlling als Business Partner ernstgenommen werden will, darf es beim Thema Nachhaltigkeit nicht als Scorekeeper enden.

Das könnte Sie auch interessieren:

„Nachhaltigkeit ist definitiv ein Thema für die Controllerinnen und Controller“

In eigener Sache: Buchempfehlung

Nachhaltigkeit in der Unternehmenssteuerung

Grundlagen, Instrumente, Praxisbeispiele

Andreas Klein / Andrea Kämmler‑Burrak (Hrsg.)

Unternehmen stehen aktuell mehr denn je vor der Herausforderung, Nachhaltigkeit ins Zentrum ihres Tuns zu stellen. Welche Schlüsselrolle das Controlling dabei spielt, erläutern Experten in diesem Buch. Sie zeigen, wie Sie die Transformation von der Strategie bis zum Berichtswesen begleiten, geben Ihnen einen fundierten Einblick über Werkzeuge und Konzepte und bieten damit sofort umsetzbare Empfehlungen für Ihr Controlling.

ISBN:     978-3-648-15516-5 / Bestell-Nr.: E11472
Auflage: 1. Auflage 2021 / Umfang: 272 Seiten / Preis: 79,95 EUR

Erhältlich im Haufe Online Shop oder im Buchhandel.

Schlagworte zum Thema:  Nachhaltigkeitscontrolling, Controller