| Deutsches Netzwerk Büro (DNB)

Tipps fürs richtige Sitzen

Richtig Sitzen geht nur mit einem guten Bürostuhl.
Bild: Haufe Online Redaktion

Was ist der Unterschied zwischen einem guten und einem weniger guten Bürostuhl? Der Blog des Deutschen Netzwerks Büro (DNB) bringt Aufklärung. Per Link zu einer Checkliste bekommt man Tipps, wie man den Bürostuhl richtig einstellt.

Der Vorteil des Blogs: Er nennt nur ein paar wichtige Fakten. Möchte man mehr wissen, klickt man den entsprechenden Link an. Hat man keine Zeit oder kein tieferes Interesse, so hat man sich wenigstens – mal wieder – kurz über ein wichtiges Thema informiert. Und das kann man zum Sitzen nicht oft genug, denn Millionen Beschäftigte sitzen stundenlang und vergessen dabei gerne immer wieder, worauf sie achten sollten.

Typische Beschwerden beim Sitzen und Unterschiede von Stühlen

Über die typischen Beschwerden wie Verspannungen oder Konzentrationsschwächen informiert ein Blogbeitrag genauso wie über die Unterschiede eines guten zu einem weniger guten Bürostuhl. Die wichtigsten Aussagen in Kurzform: Der Stuhl

  • sollte das GS-Zeichen haben und
  • ergonomisch gestaltet sein.

Wie er individuell und passgenau eingestellt werden kann, steht in der Benutzerinformation, die mitgeliefert sein sollte.

Tipps fürs richtige Sitzen? Fragen Sie Ihre Fachkraft für Arbeitssicherheit

Vor dem Kauf empfiehlt es sich,

  • die Bedürfnisse des zukünftigen Benutzers genau zu ermitteln,
  • die Fachkraft für Arbeitssicherheit oder den Betriebsarzt als Experten zu befragen,
  • den Benutzer Probe sitzen zu lassen.

Ist der Stuhl dann vor Ort, muss er richtig eingestellt werden. Auch dabei kann die Fachkraft für Arbeitssicherheit helfen. Anhand der Benutzerinformation kann dann auch gleich eine Unterweisung erfolgen.

Mehr zum Arbeits- und Gesundheitsschutz am Bildschirmarbeitsplatz finden Sie auf unserer Themenseite.

Schlagworte zum Thema:  Rückenschmerzen, Bildschirmarbeitsplatz, Ergonomie, Bürostuhl

Aktuell

Meistgelesen