| Schlafstörungen durch Stress

Online-Training statt Schäfchen zählen

Schlafstörungen können stressbedingt sein.
Bild: Digital Vision

Stress bei der Arbeit macht nervös. Die Gedanken kreisen auch nach Feierabend um berufliche Themen. Viele können irgendwann nicht mehr abschalten. Schlafstörungen treten auf und verschlimmern alles noch. Ein Online-Training soll da helfen.

Nur wer ausreichend schläft, kann regenerieren und neue Kräfte sammeln. Wer nicht einschlafen kann oder jede Nacht mehrmals aufwacht, fühlt sich gerädert und ist erschöpft. Werden die Schlafstörungen zum Dauerzustand, belastet das Körper und Seele so stark, dass man davon krank werden kann.

Online-Training für besseren Schlaf: Bequem und selbstständig zu Hause trainieren

Die Universität Lüneburg hat dafür das Online-Training GET.ON entwickelt. Es beinhaltet bewährte Übungen und Techniken aus dem Stresstraining und der Psychotherapie. Sie sind so aufbereitet, dass man sie selbstständig zu Hause durchführen kann.

Trainingszeitpunkt beim Online-Training selbst bestimmen

Das Training besteht aus

  • 6 Einheiten zu je
  • 40–60 Minuten und einem
  • Online-Tagebuch.

Ein persönlicher Trainer unterstützt zudem den Teilnehmer über eine Trainings-Plattform.

Besser schlafen und gelassener werden

Ziel des Trainings ist es:

  • erholsamen Schlaf zu fördern,
  • die Schlafqualität zu verbessern,
  • sich von beruflichen Problemen wirksam distanzieren zu können,
  • Daueranspannungen zu reduzieren und
  • gelassener zu werden.

Online-Training "Regeneration für besseren Schlaf"

Das Online-Training „Regeneration für besseren Schlaf“ ist für Arbeitnehmer entwickelt worden. Zurzeit bietet die Unfallkasse NRW das Online-Gesundheitstraining kostenlos für Lehrerinnen und Lehrer an.

Schlagworte zum Thema:  Schlafstörung, Schlaf, Stress, Psychische Belastung, Betriebliches Gesundheitsmanagement

Aktuell

Meistgelesen