23.07.2014 | Klimaanlage

Büro nicht zu stark unterkühlen

Im Büro sollte es nicht zu kalt sein.
Bild: www.f1online.de

Draußen Hitze, aber im Büro ist es kühl, dank Klimaanlage kein Problem. Aber im Büro sollte es nicht zu kühl sein. Vor allem sollte man sich an den Außentemperaturen orientieren.

Beschäftigte achten besser darauf, dass die Klimaanlage im Büro nicht zu kalt eingestellt ist. Die Gefahr ist sonst groß, sich zu erkälten.

Darauf weist die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (Baua) in Dortmund hin. Idealerweise beträgt die Differenz zwischen Raum- und Außentemperatur nicht mehr als 6 Grad.

Angenehme Raumtemperatur im Büro schaffen
Durch eine gesundheitlich zuträgliche Raumtemperatur sollen Gesundheit und Leistungsfähigkeit der Beschäftigten bewahrt, im Umkehrschluss Beeinträchtigungen der menschlichen Arbeitsleistung und Gesundheitsgefahren durch ein schädliches Raumklima ausgeschlossen werden.

Mehr dazu in der ASR A3.5: Raumtemperatur.

Schlagworte zum Thema:  Klimaanlage, Büroarbeitsplatz, Büro

Aktuell

Meistgelesen