Jetzt geht es erst richtig los: Zum Ende des Winters steigen die Grippezahlen weiter an. Jede Woche kommen Tausende neue Fälle in ganz Deutschland hinzu. Was muss man tun, damit man die Grippe nicht bekommt?

Typisch für eine Grippe sind folgende Symptome: Meist bekommt man von jetzt auf gleich hohes Fieber. Außerdem treten trockener Reizhusten sowie starke Kopf- und Muskelschmerzen auf. Man fühlt sich sehr schwach, abgeschlagen und hat keinen Appetit.

Tipps, damit die Grippe keine Chance hat

  • Den besten Schutz bietet ausgiebiges, regelmäßiges Händewaschen mit warmem Wasser und normaler Seife.
  • Damit die Schleimhäute in Mund und Nase feucht und abwehrstark bleiben, sollte man regelmäßig lüften, sich an der frischen Luft bewegen und ausreichend Wasser oder Kräutertee trinken.
  • Eine gesunde und ausgewogene Ernährung, zudem vitaminreich durch viel Obst- und Gemüse, stärkt die Abwehrkräfte.
  • Ausreichend erholsamer Schlaf macht das Immunsystem stark. Wer weniger als 7 Stunden schläft, hat ein 3x höheres Risiko, sich eine Erkältung einzufangen.
  • Stress zehrt am Immunsystem. Deshalb sollte man immer wieder bewusst entspannen, etwa bei Yoga, einem warmen Bad mit ätherischen Ölen oder einem Saunagang.