12.06.2012 | Top-Thema Lohn- und Gehaltsabrechnungen: Die Masse macht's

Server und Rechenzentren nutzen

Kapitel
Server und Rechenzentren
Bild: Haufe Online Redaktion

Ein neuer Trend bei Steuerberatern ist die Digitalisierung der Datenströme.

Aufgrund der komplexen Anforderungen ist ein Trend bei Steuerberatern zu beobachten, z. B. die Lohn- und Gehaltssoftware über das Internet und damit auf den Servern der Kanzlei-Softwareanbieter – die sich oft in Rechenzentren befinden – zu nutzen. Insgesamt arbeiten viele Anbieter von Kanzleisoftware an der Digitalisierung der Datenströme, um den Austausch von Auswertungen zwischen Kanzlei und Mandant zu automatisieren und zudem relevante Daten an Krankenversicherungen, Banken und den ELSTER-Service weiterzugeben.

Auch beim Dingolfinger Steuerberater Andreas Gallersdörfer ist ein Rechenzentrum im Spiel. Dort werden die Abrechnungen der Arbeitnehmer ausgedruckt und in Sammelumschlägen an die Arbeitgeber verschickt. Zwar gehört sein Dienstleister nicht gerade zu den Billiganbietern, der finanzielle Aufwand ist es Gallersdörfer aber wert. Schließlich hat er einen gescheiterten Auslagerungsversuch an einen günstigen Dienstleister noch in schlechter Erinnerung.

Um den richtigen Anbieter für die Auslagerung der Lohn- und Gehaltsabrechnung auszuwählen, hilft Ihnen eine ausführliche Checkliste, die Sie im Haufe Steuer Office Premium nachlesen können.

Schlagworte zum Thema:  Kanzlei, Lohnabrechnung, Software-Anbieter, Gehaltsabrechnung, Einkommensteuer, Lohnsteuer

Aktuell

Meistgelesen