| Gesetzgebung & Politik

Künftig voller Mehrwertsteuersatz für Dampferfahrten

Für Reisen auf Ausflugs- und Kreuzfahrtschiffen wird nach einem Bericht im "Handelsblatt" künftig der volle Mehrwertsteuersatz von 19 Prozent fällig.

Die Bundesregierung habe den Antrag der Länderverkehrsminister, die noch geltende Ermäßigung auf 7 Prozent über das Jahresende hinaus zu verlängern, abgelehnt, schreibt die Zeitung unter Berufung auf Koalitionskreise. Das Volumen der Steuersubvention für die Tickets belaufe sich auf einen hohen zweistelligen Millionenbetrag.

Die Verkehrsminister hatten bei ihrer Sitzung Anfang Oktober für den niedrigeren Steuersatz geworben, weil sie erhebliche Wettbewerbsnachteile für die deutschen Reeder befürchten. In manchen europäischen Nachbarländern gebe es deutlich niedrigere Steuersätze.

Im vergangenen Jahr waren nach Angaben des Bundesverbands der Deutschen Binnenschifffahrt fast 1.000 Tagesausflugschiffe auf deutschen Binnengewässern unterwegs. Rund 2.600 Stellen sind nach Einschätzung des Verbandes deutschlandweit wegen der höheren Steuer in Gefahr.

Aktuell

Meistgelesen