Anschlussrehabilitation / 6 Zuzahlung

Die Höhe der Zuzahlungen bei Anschlussrehabilitationen für Versicherte, die das 18. Lebensjahr vollendet haben, beträgt 10 EUR je Kalendertag.[1] Diese Zuzahlung wird auf die individuelle Belastungsgrenze für Zuzahlungen angerechnet.[2] Bei Berechnung der Zuzahlung sind der An- und Abreisetag als je ein Kalendertag zu rechnen. Bei einem unmittelbaren Anschluss ist die Zuzahlung für den Verlegungstag von der aufnehmenden Rehabilitationseinrichtung zu erheben.

Die Begrenzung der Dauer der Zuzahlungen für Anschlussrehabilitation beläuft sich auf 28 Tage je Kalenderjahr. In der Rentenversicherung ist die Zuzahlung innerhalb eines Kalenderjahres auf längstens 14 Kalendertage begrenzt.[3] Bereits im selben Kalenderjahr geleistete Zuzahlungen für die vorausgegangene Krankenhausbehandlung oder die an den Träger der Rentenversicherung geleistete Zuzahlung für eine Anschlussrehabilitation werden angerechnet.

 
Praxis-Beispiel

Berechnung Zuzahlungstage

 
Krankenhausaufenthalt: 5.1. bis 22.1.
Anzahl der Kalendertage: 18
Höhe der Zuzahlung: 18 x 10 EUR = 180 EUR (bis 22.1.)
Anschlussrehabilitation: 26.1. bis 16.2.
Anzahl der Kalendertage: 22
gesamte Zuzahlungsdauer: 28 Tage
Anrechnung geleisteter Zuzahlung: 18 Tage
Zuzahlung Anschlussrehabilitation: 10 x 10 EUR = 100 EUR (bis 4.2.)

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt SGB Office Professional . Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich SGB Office Professional 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge