| Preisverleihung

Vorbildliche Interimsmanager ausgezeichnet

Die drei "Interim Manager des Jahres": Balzer, Grunert-Jäger, Simon
Bild: AIMP

Der Arbeitskreis Interim Management Provider (AIMP) hat bei seinem Jahrestreffen die drei "Interim Manager des Jahres" gekürt. Der Preis wird für Interimsprojekte vergeben, die die Manager nach Einschätzung des Arbeitskreises besonders erfolgreich umgesetzt haben.

Die Preisverleihung fand beim neunten Branchentreffen des Arbeitskreises Interim Management Provider (AIMP) statt. Der Zusammenschluss von Interimsdienstleistern wählte dieses Jahr zum dritten Mal die "Interim Manager des  Jahres". Die glücklichen Gewinner waren diesmal Katrin Grunert-Jäger, Burkard Balzer und Werner Simon. "Wir zollen dem außergewöhnlichen Engagement dieser herausragenden Manager unseren Respekt", so Dr. Anselm Görres, Geschäftsführer der Zeitmanager München (ZMM) und Vorsitzender des AIMP zur diesjährigen Entscheidung.

"In Interviews mit den Kandidaten und dem jeweiligem Provider haben wir Interimsmanagementprojekte identifiziert, die von den Managern überaus erfolgreich umgesetzt wurden", erläuterte Görres die Auswahlkriterien. Mit der Auszeichnung wurde der Erfolg von Projekten aus den Jahren 2012 und 2013 geehrt, die das Anforderungsniveau der Jury besonders gut widerspiegelten.  

Die Preisträger 2013

Die drei Gewinner erhielten die Auszeichnung für die folgenden Projekte:

  • Burkhard Balzer, deutscher Diplom-Ingenieur der Physik (RWTH Aachen und TU Berlin), lebt seit zehn Jahren in Österreich und ist seit 2005 als Interimsmanager tätig. Er übernahm ein Interimsprojekt bei dem Pharmaunternehmen Glaxo Smith Kline. Im Rahmen eines SAP-Projektes verantwortete er den Bereich Change-Management und Kommunikation.
  • Katrin Grunert-Jäger ist Volljuristin und seit 2002 mit dem Schwerpunkten Finanzen, Controlling und Recht interimistisch tätig. Sie wurde für die Auszeichnung vorgeschlagen, weil sie "neben ihrer langjährigen Berufs- und Projekterfahrung als Interimsmanagerin ihre exzellente und professionelle Dienstleistungsorientierung auszeichnet. Es gelingt ihr, den Kunden sowohl durch ihre beeindruckende fachliche Expertise als CFO zu beeindrucken, als auch durch ihre charakterliche und soziale Kompetenz, mit der sie auch schwierige Projektsituationen bei Kunden sicher meistert", so die Begründung.
  • Werner Simon von der TH Darmstadt ist als Maschinenbauingenieur Spezialist für Kleinserienfertigung und Sondermaschinenbau und seit 2001 Interimsmanager. Er übernimmt überwiegend Positionen als Werksleiter, oder führt mittelständische – auch konzernzugehörige – Betriebe. Für sein letztes Projekt war er als Interim Plant Manager in einer Firma tätig, die zum Verkauf stand und deren Mitarbeiter stark verunsichert gewesen seien. Innerhalb weniger Wochen habe Simon das Vertrauen der Mitarbeiter zurück gewinnen können, lobt der Arbeitskreis sein Engagement.

Schlagworte zum Thema:  Führung, Interimmanagement

Aktuell

Meistgelesen