0

| Personalie

Brigitte Hirl-Höfer tritt als Personalchefin bei Microsoft ab

Brigitte Hirl-Höfer (links) übergibt das Amt an Dr. Elke Frank.
Bild: Microsoft Corporation

Dr. Elke Frank tritt zum 1. August in die Geschäftsleitung von Microsoft Deutschland ein und übernimmt dort als Senior Director HR die Verantwortung für das Personalressort. Sie folgt auf Brigitte Hirl-Höfer, die laut Microsoft in ein einjähriges Sabbatical geht.

Hirl-Höfer war sechs Jahre in dieser Funktion für Microsoft tätig. Das Personalmagazin wählte sie 2009 unter die 40 führenden Köpfe im Personalwesen. "Brigitte Hirl-Höfer hat eine Organisation geschaffen, die in hervorragender Weise die sich schnell wandelnden Anforderungen an Personal in unserer Industrie bedient. Geschäfts- und Personalstrategie sind synchron. Der Erfolg zeigt sich nicht zuletzt am 1. Platz bei Best-Place-to-Work, den Microsoft Deutschland zuletzt und schon zum wiederholten Mal belegt hat", sagt Illek zum Wechsel in der Geschäftsleitung.

Elke Frank berichtet an Dr. Christian P. Illek, den Vorsitzenden der Geschäftsführung. Sie kommt von Carl-Zeiss Vision, wo sie als Vice President Human Resources für die gesamte Personalarbeit des Unternehmens mit rund 10.000 Beschäftigten in 30 Ländern zuständig war. Von 2004 bis 2010 war die promovierte Juristin als Senior Director HR, Legal and Compliance bei der Mercedes-Tochter AMG tätig und davor in weiteren leitenden Funktionen in der Daimler AG.

"Elke Frank bringt vielfältige Erfahrungen aus der Personalarbeit internationaler Konzerne mit. Ich freue mich sehr, dass es gelungen ist, sie für Microsoft zu gewinnen und mit ihr den Wandel zu einer Services und Devices Company in Deutschland erfolgreich zu treiben", betont Illek.


Haufe Online Redaktion

Personalvorstand, Personalie

Aktuell

Meistgelesen