Stellensuchende nutzen meist verschiedene Medien und Portale, um einen neuen Job zu finden. Besonders zufrieden sind sie mit spezialisierten Portalen. Bild: MEV Verlag GmbH, Germany

Spezialisten-Jobbörsen sind besonders beliebt. Das ergab der "Jobbörsen-Kompass 2017", für den mehr als 24.000 Bewertungen von Jobbörsen-Nutzern analysiert wurden. Deutlich weniger zufrieden sind die Nutzer mit Jobsuchmaschinen. Die Sieger der jeweiligen Kategorien im Überblick.

Bei der Suche nach einem neuen Job empfinden die Nutzer von Jobbörsen spezialisierte Karriereportale, die sich auf eine Branche, einen Ausbildungsgrad oder eine bestimmte Karrierephase spezialisieren, als besonders angenehm. Auf einer Skala von eins bis sieben erzielen diese Anbieter einen durchschnittlichen Zufriedenheitsgrad von 4,5. Generalisten, die alle Stellensuchenden unabhängig von Berufsfeld und -erfahrung adressieren, landen bei einem Zufriedenheitswert von 4,3. Eher niedriger in der Gunst der Kandidaten stehen dagegen Jobsuchmaschinen, die mit 3,7 bewertet wurden.

Den Jobbörsen-Markt abbilden

Für den "Jobbörsen-Kompass 2017" berücksichtigten die Initiatoren Nutzwerbewertungen zur allgemeinen Zufriedenheit mit dem jeweiligen Portal, zur Suchqualität sowie die Weiterempfehlungsrate. Darüber hinaus wurden die Rankings mit der jeweils erzielten Reichweite gewichtet, um ein möglichst realistisches Bild der Marktverhältnisse aus Sicht der Bewerber zu erreichen.

Weiterempfehlungen durch die Nutzer

Interessant ist vor allem die Weiterempfehlungsrate: Spezialisten-Jobbörsen werden von 88 Prozent ihrer Nutzer weiterempfohlen. Bei den Generalisten sind es 76 Prozent und bei Jobsuchmaschinen 68 Prozent. Über alle Zielgruppenorientierungen hinweg erzielten Foodjobs.de, das T5 Karriereportal sowie Mobilejob.com die höchste Empfehlungsrate.

Neue Anbieter bringen Bewegung

Gerhard Kenk, Initiator des Bewertungsportals und Betreiber des HR-Fachportals Crosswater Job-Guide zu den Ergebnissen: "Während sich bei den Generalisten Platzhirsche wie Stepstone und Indeed behaupten, kommt in das spezialisierte Segment aber Bewegung. Mit Mobilejob.com macht sich beispielsweise ein sehr innovativer Anbieter auf, den gewerblichen Arbeitsmarkt mittels mobiler Rekrutierung zu erobern. Es wird spannend zu beobachten, wie sich der Trend zukünftig entwickelt."

Ranking der Jobportale

Die Umfrage ergibt eine Ranking in drei Kategorien:

Generalisten-Jobbörsen
Platz eins: Stepstone
Platz zwei: Indeed
Platz drei: Xing Stellenmarkt

Spezialisten-Jobbörsen
Platz eins: Staufenbiel Institut
Platz zwei: Unicum
Platz drei: Absolventa

Jobsuchmaschinen
Platz eins: Kimeta
Platz zwei: Jobrapido
Platz drei: Jobbörse.de

Newcomer des Jahres
Mobilejob.com


Die detaillierten Umfrage-Ergebnisse können Sie hier kostenfrei abrufen.

Schlagworte zum Thema:  Recruiting, Jobbörse

Aktuell
Meistgelesen