Die geplante Führungskräftetagung von Gruner und Jahr soll in Heiligenhafen an der schleswig-holsteinischen Ostseeküste stattfinden. Bild: Mauritius Images/Manfred Mehlig

Der Verlag Gruner und Jahr hat dieses Jahr eine ziemlich spartanische Führungskräftetagung organisiert: Der Tagungsort ist ein günstiges Hotel, und die Führungkräfte sollen Medienberichten zufolge im Mehrbettzimmer schlafen. Dahinter steckt ein Trick, der dem Change-Management zugute kommen soll.

Gruner und Jahr, Europas zweitgrößtes Druck- und Verlagshaus mit Sitz in Hamburg, hat die rund 100 Teilnehmer seiner diesjährigen Führungskräftetagung, die Anfang Februar stattfinden wird, im ausgesprochen preisgünstigen Hotel "Bretterbude" in Heiligenhafen untergebracht. Das meldet das Onlineportal "DNV online".

Die "Bretterbude" lobt sich selbst als eine "günstige, aber stylische Übernachtungsmöglichkeit". Die Philosophie des Hotels, das von der Regionalpresse als "Skaterhotel" bezeichnet wird, lautet: "Break the rules! Bei uns könnt ihr selbst in der Hotellobby skaten und zwar auf einer Indoor-Minirampe."

Führungskräftetagung: Manager für Change-Projekte "auftauen"

Das billigste Einzelzimmer, das 12,3 Quadratmeter groß ist und keinen Blick auf die Ostsee bietet, kostet 39 Euro pro Tag. Wer ein Frühstück haben will, der zahlt zusätzlich 8,90 Euro. Wer sein Zimmer täglich reinigen lässt, muss außerdem noch 6,90 Euro berappen.

Wie "DNV online" aus Verlagskreisen erfahren haben will, würden die Führungskräfte überwiegend in Zwei- oder Dreibett-Zimmern nächtigen, was bei einigen zu Irritationen und Missmut geführt habe. Das Konzept der gemeinsamen Unterbringung von Führungskräften gilt in der Trainerszene als eine wenig zimperliche Maßnahme, um Manager für Change-Projekte "aufzutauen".

Schlagworte zum Thema:  Tagung, Führungskräfteentwicklung, Training, Change Management

Aktuell
Meistgelesen