Bild: Territory Embrace/statista

Viele Unternehmen können ihre Ausbildungsplätze nicht mit geeigneten Azubis besetzen. Und umgekehrt finden viele angehende Azubis keinen passenden Ausbildungsplatz. Die Online-Plattform Ausbildung.de hat daher die Frage gestellt: Suchen Personaler und Azubis vielleicht "aneinander vorbei"?

Die gute Nachricht vorweg: Unternehmen und Azubis haben durchaus große Chancen sich zu finden. So suchen Azubis bevorzugt über die Homepage des Unternehmens und Online-Portale. Beide Wege sind auch bei Personalern am beliebtesten, wie die Infografik von Statista zeigt. Die Grafik beruht auf den Ergebnissen des "Azubi-Report 2017" der Territory Embrace GmbH, die die Online-Plattform Ausbildung.de betreibt.

Jobmessen von Azubis selten genutzt

Doch schon bei den Plätzen drei und vier der beliebtesten Kanäle gehen die Vorlieben von Personalern und angehenden Azubis auseinander. Während für die Stellensuchenden gerne die Karriereseiten der Unternehmen für die Ausbildungsplatzsuche nutzen, suchen Personaler lieber auf Messen oder in Schulen nach Azubis.

Zeitungsanzeigen schlagen Social Media

Des weiteren spielen für Personaler soziale Netzwerke beim Azubi-Recruiting eine größere Rolle als Zeitungsanzeigen. Bei den Azubis ist es umgekehrt: Immerhin 14, 6 Prozent suchen nach Stellenanzeigen für einen Ausbildungsplatz in der Zeitung. nur 9,6 Prozent nutzen Social Media, um einen Ausbildungsplatz zu finden.

Schlagworte zum Thema:  Auszubildende, Recruiting, Duale Ausbildung, Jobbörse, Stellenanzeige

Aktuell