Wohnungspolitische Informationen 26/2014 | Wohnungspolitische Information

Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) erntet Kritik für den Gesetzentwurf zur Mietpreisbremse. Sein Amtskollege Thomas Kutschaty und die Hamburger Bausenatorin Jutta Blankau (beide SPD) haben in ihren Stellungnahmen zu dem geplanten Gesetz „erhebliche Bedenken“ geäußert. Der Wirtschaftsrat der CDU unterstützt die Kritik aus den Reihen der SPD und fordert sogar, das Projekt Mietpreisbremse komplett zu „beenden“. Die Wohnungs- und Immobilienwirtschaft sieht sich damit in ihrer Kritik der vergangenen Wochen und Monate bestätigt.

Weitere Themen unter anderem:

  • Die Große Koalition hat sich darauf geeinigt, einige der wichtigsten Forderungen der Wohnungswirtschaft umzusetzen.
  • Die Thüringer Wohnungswirtschaft hat gemeinsam mit dem Landesbauministerium und vier großen Städten das „Bündnis für gutes Wohnen“ geschmiedet.
  • Mietpreisindex, Wohnungsbaugenehmigungen und mehr – die wichtigsten Rahmendaten zur Wohnungswirtschaft für den Monat Juni.


Zur Ausgabe

Als PDF downloaden


Aktuelle Ausgabe 33/2019
WI 33 2019
kostenpflichtig Wohnungspolitische Information   15.08.2019

Das Bundeskabinett hat am 31. ...

zur aktuellen Ausgabe 33/2019
no-content