Kapitel 14: Konzernabschlus... / bb1) Grundsätzliches
 

Tz. 467

Im Rahmen der Konsolidierung konzerninterner Kreditverhältnisse, welche sich zumindest in der Bilanz eines einzubeziehenden Unternehmens niederschlagen, ist die Differenzierung zwischen GuV-neutraler[633] und GuV-wirksamer Schuldenkonsolidierung[634] erforderlich. Für den Fall, dass sich die zu eliminierenden Ansprüche und Verpflichtungen in betragsmäßig gleicher Höhe gegenüberstehen, kommt es im Zuge der Konsolidierung zu einer GuV-neutralen Kürzung der Konzernbilanzsumme. Regelmäßig stehen sich die aufzurechnenden Komponenten jedoch in unterschiedlicher Höhe in den Einzelabschlüssen gegenüber, sodass es zu Aufrechnungsdifferenzen kommt.[635]

 

Tz. 468

Je nach Ursache der Entstehung ist zwischen echten und unechten Aufrechnungsdifferenzen zu unterscheiden. Unechte Aufrechnungsdifferenzen entstehen insbesondere durch

  • fehlerhafte Buchungen;
  • systembedingte, zeitverschobene Erfassung von Geschäftsvorfällen bei den zu konsolidierenden Unternehmen;
  • zeitverschobene Erfassung von Geschäftsvorfällen, die auf voneinander abweichende Bilanzstichtage der zu konsolidierenden Unternehmen zurückzuführen sind.[636]

Echte Aufrechnungsdifferenzen entstehen demgegenüber, wenn sich Forderungen und Verbindlichkeiten aufgrund unterschiedlicher Ansatz- und Bewertungsvorschriften bei den jeweiligen Konzernunternehmen in unterschiedlicher Höhe gegenüberstehen und sich diese Differenzen auch bei Anwendung von konzerneinheitlichen Ansatz- und Bewertungsmethoden nicht vermeiden lassen.[637]

[633] Förschle/Deubert, in: BeckBilKo, § 303 HGB Rn. 1.
[634] Förschle/Deubert, in: BeckBilKo, § 303 HGB Rn. 1.
[637] Senger, in: MüKo-BilR, § 303 HGB Rn. 41; Förschle/Deubert, in: BeckBilKo, § 303 HGB Rn. 1.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Merkt, Rechnungslegung nach HGB und IFRS (Schäffer-Poeschel). Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Merkt, Rechnungslegung nach HGB und IFRS (Schäffer-Poeschel) 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge