Kompass für die Nachhaltigkeitsberichterstattung

Die EU-Kommission strebt strengere Anforderungen an die Nachhaltigkeitsberichterstattung an, zudem wird eine weitaus größere Zahl an Unternehmen von der Berichtspflicht betroffen sein. Das Buch „Corporate Sustainability - Kompass für die Nachhaltigkeitsberichterstattung“ bereitet Sie mit der Expertise und den Erfahrungen kompetenter Autorinnen und Autoren aus der Unternehmenspraxis, Prüfungspraxis und Wissenschaft auf die neuen Anforderungen bestens vor.

Die Entwicklung der Nachhaltigkeitsberichterstattung

Die gesellschaftliche Entwicklung hat in den vergangenen Jahren zu einer wachsenden Sensibilisierung der Öffentlichkeit für die unternehmerische Verantwortung geführt. Unternehmen haben zudem im Zuge von vergangenen Finanz- und Wirtschaftskrisen an gesellschaftlichem Vertrauen eingebüßt. Zunehmend wurden und werden daher höhere Anforderungen an die Rechenschaftslegung von Unternehmen gestellt, die über eine reine Berichterstattung der ökonomischen Leistung hinausgehen. Diese herausfordernde Entwicklung wird von vielen Unternehmen aber auch als Chance angesehen, ihr nachhaltiges Engagement i.S.e. externen Positionierung darzustellen und dieses Engagement letztlich selbst sogar zu monetarisieren.

Spätestens wenn die von der Europäischen Kommission verabschiedete Corporate Sustainability Reporting Directive (CSRD) in Kraft tritt, werden neben den großen Unternehmen von öffentlichem Interesse und börsennotierten Unternehmen in der EU auch große Unternehmen ohne Kapitalmarktorientierung (ab 2023) sowie kleinere und mittlere börsennotierte Unternehmen (ab 2026) verpflichtet, nichtfinanzielle Informationen offenzulegen.

Ein Kompass im Labyrinth der Vorgaben und Anforderungen

Aber wie und wo den Anfang machen? Welche Regularien gelten für wen? Wie können Berichtspflichtige eine gesetzeskonforme und gleichsam effiziente Nachhaltigkeitsberichterstattung umsetzen? Das vorgestellte Buch  Corporate Sustainability - Kompass für die Nachhaltigkeitsberichterstattung dient als richtungsweisender Kompass, der die weitere Entwicklung eines Referenzrahmens für die Nachhaltigkeitsberichterstattung begleitet und transparent darlegt. Der Kompass bündelt ein breites Spektrum aus Lehre, Anwendung, Beratung sowie Konzeption und Prüfung. Ziel ist es, zu einem (Aus-)Weg aus dem Labyrinth der Vorgaben und Anforderungen beizutragen. Die Erläuterungen eignen sich gleichermaßen für den Ersteller, den (Abschluss-)Prüfer, aber auch den Adressaten von Nachhaltigkeitsberichten.

Die Inhalte im Überblick

Einführung

  • Entwicklung der Nachhaltigkeitsberichterstattung
    Carmen Auer, Nils Borcherding, Viola Möller
  • Zum Hintergrund des Nachhaltigkeitsmanagements
    Carmen Auer, Nils Borcherding, Viola Möller

Nachhaltigkeit im Unternehmen und in der Unternehmensführung

  • Entwicklung des Nachhaltigkeitsmanagements in Unternehmen
    Britta Sadoun
  • Quantitative und qualitative nichtfinanzielle Leistungsinformationen
    Britta Sadoun
  • Praktische Herausforderungen bei der Bereitstellung von nichtfinanziellen Leistungsinformationen
    Lara Kasnitz
  • Integrierte Berichterstattung als Transmissionsriemen für die Transformation zu nachhaltigem Wirtschaften
    Tanja Castor, Stefan Schnell
  • Zur Notwendigkeit von Nachhaltigkeit in der Corporate Governance
    Prof. Dr. Patrick Velte

Nachhaltigkeitsberichterstattung

  • Frameworks, Standards, Guidance
    Carmen Auer, Nils Borcherding, Viola Möller
  • Handelsrechtliche Nachhaltigkeitsberichterstattung
    Nils Borcherding
  • Roadmap Nachhaltigkeitsberichterstattung
    Carmen Auer, Nils Borcherding, Viola Möller

EU-Aktionsplan: Finanzierung nachhaltigen Wachstums

  • Offenlegungsverordnung
    Dr. Gebhard Zemke, Daniel Troost
  • Taxonomie-Verordnung
    Nils Borcherding
  • Green Bonds – Begebung von grünen Anleihen
    Karsten Paape
  • Sustainability-Linked Loans – Nachhaltigkeits-Reporting als Wegbereiter nachhaltiger Finanzierungen
    Alexander Rasch

Sorgfaltspflichten in der Lieferkette

  • Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz – neue gesetzliche Vorgaben für menschenrechtliche und umweltbezogene unternehmerische Sorgfalt
    Dr. Heiko Büsing
  • Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz – wissenschaftliche Perspektiven und Handlungsempfehlungen für die Unternehmenspraxis
    Prof. Dr. Marcus Brandenburg, Miles Brix, Prof. Dr. Matthias Freise, Prof. Dr. Stefan Seuring, Ronakeh Warasthe

Die Herausgeber

Dr. Jens Freiberg ist Wirtschaftsprüfer und Head of Capital Markets der BDO AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft in Düsseldorf und Frankfurt am Main. Er ist Mitglied in der IDW-Arbeitsgruppe Sustainable Finance sowie Mitglied des IFRS Interpretations Committee (IFRS IC).

Andrea Bruckner ist Wirtschaftsprüferin, Steuerberaterin und Mitglied des Vorstands der BDO AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft. Sie ist Mitglied des Hauptfachausschusses (HFA) des Instituts der Wirtschaftsprüfer in Deutschland e.V. (IDW).

Bibliographie

Jens Freiberg/Andrea Bruckner (Hrsg.): Corporate Sustainability – Kompass für die Nachhaltigkeitsberichterstattung

ISBN: 978-3-648-15969-9 / Bestell-Nr.: E11122

Auflage: 1. Auflage 2022 / Umfang 392 Seiten / Preis 78,00 EUR

Erhältlich im Haufe Online Shop oder im Buchhandel