Zahlungsbericht: länderbezo... / 6 Ausblick
 

Rz. 42

Der Rechtsausschuss des Europäischen Parlaments hat im Rahmen der Billigung des Entwurfs für die Erklärung über Informationen zu Sozial- und Umweltbelangen die Ausweitung der länderbezogenen Berichterstattung auf alle großen Unternehmen empfohlen. Die Empfehlung spiegelt sich auch in Art. 48 EU-Bilanzrichtlinie wider, der die Prüfung auf eine mögliche Ausdehnung auf alle großen Unternehmen im Rahmen des turnusmäßigen Überprüfungsprozesses 2018 vorsieht, die mit dem Fitness-Check der EU zur Rechnungslegung auch erfolgte. Obwohl erste Ergebnisse vorliegen, ist eine Auswertung der Kommission bislang noch nicht erfolgt. Darüber hinaus liegt eine positive Studie der bisherigen Berichterstattung vor. Sowohl die Empfehlung selbst als auch die Implementierung in die EU-Bilanzrichtlinie sowie die zunehmenden Diskussionen über Steuervermeidungstaktiken sprechen unserer Auffassung nach dafür, dass in den kommenden Jahren mit einer Ausweitung der Pflicht zur Erstellung von (Konzern-)Zahlungsberichten auf alle oder zumindest wesentlich mehr große Unternehmen zu rechnen ist.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Finance Office Professional. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Finance Office Professional 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Artikel.


Meistgelesene beiträge